Bezirksligist hat klares Anforderungsprofil / Gerüchteküche brodelt

Der Wunschtrainer des TV Sottrum

Thomas Holzkamm sucht einen Trainer. Foto: Freese

Sottrum - Von Lea Oetjen. Der TV Sottrum sucht den Supertrainer. Oder? „Nein, wir werden die Wahl unseres neuen Coaches definitiv nicht von seiner Lizenz abhängig machen“, betont Thomas Holzkamm. Denn: Der Fußball-Boss weiß, dass es schwierig werden könnte, mitten in der Saison einen geeigneten, freien Trainer mit entsprechender Lizenz zu finden – „daran soll es daher nicht scheitern“, verspricht er.

Eine Lizenz ist also schon mal nicht als Pflicht im Anforderungsprofil des TV Sottrum markiert. Ansonsten ist der Anspruch des Vereins allerdings ziemlich hoch. „Wir suchen einen Motivator, der die Mannschaft vom Spielfeldrand dirigieren kann. Das war auch die eindeutige Forderung des Teams“, stellt Holzkamm klar. Kein Wunder. Schließlich waren es die Probleme in der Kommunikation, die die Zusammenarbeit mit Daniel Mathies vor gut einer Woche haben scheitern lassen.

Zudem sei der Verein auf der Suche nach einem externen Trainer – „auch das hat die Mannschaft gefordert“, sagt Holzkamm. Somit sei für den TV Sottrum die Wiederverpflichtung von Aufstiegscoach Vitalij Kalteis für die Rückrunde auch keine Option gewesen.

Grundsätzliche Optionen gebe es jedoch genug. „Einige Trainer haben sich angeboten, einige haben wir kontaktiert“, verrät Bernd Rosebrock, der an der Trainersuche ebenfalls beteiligt ist. Namen will er keine nennen. „Aber vielleicht ist von den Kandidaten, die wir uns vorstellen können, auch nicht jeder gerade zu haben. So oder so: Wir lassen uns da nicht unter Druck setzen“, gibt sich Rosebrock bedeckt. Holzkamm pflichtet ihm bei: „Wir führen Gespräche und suchen auf Hochdruck. Aber wir wollen natürlich einen Schnellschuss vermeiden.“

Falls es Holzkamm und Co. nicht gelingen sollte, zeitnah einen neuen Trainer zu präsentieren, bekleidet bis zum Saisonende Patrick Klee, der bisherige Co-Trainer, das Amt. „Danach ist für ihn aber definitiv Schluss als Chef. Das haben wir klar so abgemacht“, so Holzkamm.

Dadurch dass der TV Sottrum also nicht sofort auf einen neuen Coach angewiesen ist, eröffnen sich für den Verein ganz neue Möglichkeiten für die Verpflichtung. So hören zum Saisonende unter anderem Patrik Czichos bei den Landesliga-Fußballerinnen des TuS Westerholz und André Petersen bei den Kreisliga-Kickern der FSV Hesedorf/Nartum auf.

Doch auch einige namhafte Trainer der Region stehen aktuell ohne Verein da. Dariusz Sztorc zum Beispiel, der zuletzt den heutigen Bezirksliga-Rivalen FSV Langwedel/Völkersen trainiert hat. Ob Hendrik Lemke für die Rot-Weißen ein Thema ist, ist hingegen fraglich. Schließlich wohnt der ehemalige Coach des Oberligisten Heeslinger SC in Bremervörde. Bernd Oberbörsch, zuletzt verantwortlich für den einstigen Landesligisten TSV Etelsen, könnte hingegen mit dem Rad zum Sportplatz fahren. Jedoch hatte der 61-Jährige vor der Saison eigentlich betont, den Trainer-Ruhestand genießen zu wollen. Von der Rente noch weit entfernt sind wiederum Marco Holsten (ehemals TSV Bassen, Bezirksliga), Jörg Steffens (ehemals VSV Hedendorf/Neukloster, Landesliga), Stephan Hotzan (früher MTV Riede/zuletzt U19 Uphusen/Bierden) und Klaas Rathjen (Trainer Regionalauswahl U 15) – um die Gerüchteküche mal zum Brodeln zu bringen. Die Spekulationen wollten Holzkamm und Rosebrock aber nicht kommentieren. „Alles zu seiner Zeit“, meint Holzkamm.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz
Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf
Priorität bleibt beim Fußball

Priorität bleibt beim Fußball

Priorität bleibt beim Fußball
Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Kommentare