„Wir können noch einiges zeigen“

Pia Mankertz,

Scheeßel - Ärgerlich oder nicht? Wir fragten Pia Mankertz, Kapitänin der Avides Hurricanes, nach dem 51:55 beim TV Saarlouis.

Woran lag es, dass die 51:50-Führung wieder abgegeben wurde – am kleinen Kader?

Pia Mankertz: Also, wir waren am Ende schon etwas kaputt, aber das hat uns nicht den Sieg gekostet. Auf jeden Fall hätten wir das gesamte Spiel besser ausboxen und in der Offense einfache Fehler und Turnover vermeiden müssen.

Und was lief gut?

Mankertz: Die Zone von uns hat ganz gut geklappt. Viele Punkte hat Saarlouis ja nicht gemacht – teilweise auch, weil sie nicht gut von außen getroffen haben.

Wie schwer wog das fünfte Foul von Maggie Skuballa?

Mankertz: Es kam einfach zu einem ziemlich schlechten Zeitpunkt.

Kommt es zum dritten Spiel?

Mankertz: Wir hatten gute Chancen, dieses Spiel zu gewinnen und können Freitag noch einiges zeigen, was wir verbessern können. Drei Spiele sind möglich. - maf

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Kommentare