TuS Rotenburg ist bereits heute Abend bei der SG Achim/Baden II gefordert

Wieder genesen: Leenes gibt sein Punktspiel-Comeback

+
Mehr als ein Jahr ist es her, dass Jan Leenes (am Ball) das letzte Mal bei einem Punktspiel auf dem Feld stand. Heute gibt der Rotenburger gegen die SG Achim/Baden II sein Comeback. ·

Rotenburg - „Das ist unter meiner Regie die erste richtige Nagelprobe“, sagt Trainer Steffen Aevermann vor der Auswärtspartie seines TuS Rotenburg in der Handball-Landesliga der Männer. Sein Team muss bereits heute Abend um 19.30 Uhr beim Verbandsliga-Absteiger SG Achim/Baden II antreten. Die Gastgeber sind seit sechs Spielen ungeschlagen und haben in eigener Halle bislang erst einen einzigen Punkt abgegeben.

Aber auch die Bilanz des Wümme-Clubs kann sich sehen lassen, denn die Mannschaft hat von ihren jüngsten acht Punktspielen sieben gewonnen und nur beim Spitzenreiter SV Beckdorf II deutlich mit 28:41 verloren.

Wichtig wird sein, dass der Rotenburger Coach seinen Spielern neues Selbstvertrauen eingeflößt und sie davon überzeugt hat, auswärts genauso stark zu sein, wie in eigener Halle. „Die Begegnung wird zeigen, wie weit wir schon sind, und ob die Jungs alles umsetzen können, was in fremder Halle unbedingt notwendig ist“, erklärt Aevermann. Und er fügt hinzu: „Im Training ziehen alle voll mit. Somit bin ich überzeugt, dass wir, egal wie das Spiel ausgehen wird, wieder ein Stückchen vorankommen werden.“ Im Hinspiel hatte es für den TuS Rotenburg trotz einer zwischenzeitlichen hohen Führung letztendlich nur zu einem 21:21 gereicht.

Erfreulich auf Seiten der Gäste: Jan Leenes gibt nach seinem Kreuzbandriss, den er sich im vergangenen Jahr am 4. Januar im BHV-Pokal gegen die SG Achim/Baden zugezogen hatte, sein Punktspiel-Comeback. „Er hat im Training einen guten Eindruck hinterlassen und auch schon vor einigen Wochen im Pokal etwas Spielpraxis sammeln dürfen“, freut sich Aevermann auf seinen Einsatz. Zudem hofft der neue Coach in der Badener Lahofhalle, einige Alternativen mehr auf der Bank zu haben, denn sowohl die A-Jugend als auch die zweite Herren sind an diesem Wochenende spielfrei. „Wenn mir – wie in den ersten beiden Begegnungen unter meiner Regie – wieder nur acht Feldspieler zur Verfügung stehen, wird es eng“, weiß der Trainer um die dünne Personaldecke.

Bei einer Niederlage würde die SG Achim/Baden II den TuS Rotenburg bei Punktgleichheit aufgrund des direkten Vergleichs in der Tabelle vom dritten Rang verdrängen. Ein zusätzlicher Anreiz, sich besonders ins Zeug zu legen und den Platz zu verteidigen. · jho

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Meistgelesene Artikel

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Kelm zu oft im Stich gelassen

Kelm zu oft im Stich gelassen

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

Der Meister der Körperbeherrschung

Der Meister der Körperbeherrschung

Kommentare