Duray traut France den Sprung zu

Wenn der kleine Hunger kommt …

+
Axel France

Rotenburg - Von Matthias FreeseNein, er hat es nicht verlernt. Letzte Saison war Axel France mit neun Treffern noch der beste Torschütze des Rotenburger SV in der Fußball-Oberliga. In der aktuellen Saison war er bisher leer ausgegangen, schließlich wurde aus dem Offensivspieler ein linker Außenverteidiger. Doch am Samstag überkam ihn der kleine (Tor-)Hunger – Doppelpack beim 3:0 gegen den TuS Celle FC!

„Umso glücklicher bin ich“, bestätigte der 22-Jährige aus Sandstedt an der Unterweser. Gleichzeitig dachte er aber auch an die Arbeit, die er mit seinen Defensivkollegen verrichtet hatte: „Zu null ist immer gut für eine Abwehr.“ Die aktuelle Erfolgsserie seines RSV ist ihm zwar nicht unheimlich, „aber schwer zu erklären“, gesteht Axel France. „In der Hinrunde hat uns manchmal das Glück gefehlt. Aber wir arbeiten auch gut im Verbund, die Abstände stimmen. Das wird der Trainer sicher ähnlich sehen.“

In der Tat sieht es Coach Benjamin Duray so. Und auch für Frances schon seit längerem geäußerten Wunsch, es nächste Saison vielleicht mal eine Liga höher zu versuchen, hat er Verständnis. „Es freut mich für ihn, dass seine Leistungskurve wieder nach oben geht. Ich bin auch der Letzte, der ihn bei seinen Zielen nicht unterstützt“, betont Duray. „Die Frage ist, ob er in der Lage ist, konstant auf so einem Niveau zu spielen, denn die Regionalliga ist schon ein anderes Pfund. Aber ich traue es ‚AJ‘ zu. Und dass er ein Linksfuß ist, ist dabei natürlich ein Vorteil.“

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Kommentare