Titel in Königsdisziplin des Bahnradsports

Ein Weltmeister aus Rotenburg: Jasper Schröders Krönung in Kairo!

Perfekte Haltung, perfektes Rennen: Der deutsche Bahn-Vierer geht in die Kurve.
+
Perfekte Haltung, perfektes Rennen: Der deutsche Bahn-Vierer gewann in Kairo den WM-Titel in der Mannschaftsverfolgung.

Wow! Rotenburg hat einen Weltmeister! Jasper Schröder hat sich diesen Titel bei der Junioren-WM in Kairo mit dem deutschen Bahn-Vierer gesichert.

Rotenburg – Auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten, ist Jasper Schröder endgültig in die erste Reihe der international erfolgreichsten Sportler aus Rotenburg vorgeprescht. Der 16-jährige Radrennfahrer aus der Wümmestadt ist seit Donnerstag Weltmeister! Er gewann mit dem deutschen Bahn-Vierer der Junioren bei der WM in Kairo den Titel in der Mannschaftsverfolgung über 4 000 Meter – der Königsdisziplin des Bahnradsports. Im Finale gegen Italien überquerten die Deutschen auf dem 250 Meter langen Holzoval die Ziellinie nach 4:02,610 Minuten.

Ein Weltmeister aus Rotenburg: Jasper Schröder.

Im neuen Velodrom, einer Freilufthalle in Nasr City, dem Vorort im Nordosten Kairos, war Schröder zusammen mit Benjamin Boos, Ben Jochum sowie Luis-Joe Lührs auf die Bahn gegangen. „Auch die anderen Nationen haben ordentlich was drauf“, meinte der Rotenburger noch im Vorfeld. Im Gegensatz zur Europameisterschaft, bei der das Quartett auf Platz sechs landete, lief es in der Hitze Ägyptens aber von Beginn an richtig rund. In der Qualifikation fuhren die Deutschen in 4:08,124 Minuten die zweitschnellste Zeit hinter den Italienern, in der Zwischenrunde setzten sie sich gegen den EM-Dritten Russland mit fast drei Sekunden Vorsprung durch – die Zeit von 4:02,377 bedeutete einen Stundenschnitt von 59,412 Kilometern. Im Finale waren die Italiener eine knappe Sekunde langsamer als der Deutschland-Vierer.

Blick aus dem Fahrerlager: Jasper Schröder fotografierte das beeindruckende Velodrom in Kairo.

Spannend: Während der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) 19 Talente nach Ägypten schickte, verzichtete Großbritannien auf die Teilnahme und konzentrierte sich im Nachwuchsbereich lieber auf die Europameisterschaft – unter anderem aus finanziellen Gründen. Gut vor allem für das deutsche Verfolgungsteam, hatten die Briten in dieser Disziplin doch im August in Apeldoorn noch den EM-Titel eingefahren.

In Schröders Heimatstadt jubelte derweil die Familie mit. „Das ist doch mega mega“, meinte Vater Bernd Schröder. Sein Sohnemann hat derweil kaum Zeit zum Regenerieren. Bereits am Freitag startet der für den RC Blau-Gelb-Langenhagen fahrende Jasper Schröder, der künftig auch das Elite-Sportinternat in Hannover besucht, in der Einer-Verfolgung erneut bei der WM. Als EM-Fünfter hat er auch dort gute Chancen auf einen vorderen Platz.

Das Wichtigste aus dem Lokalsport im Kreis Rotenburg: Immer montags um 5 Uhr direkt in Ihr Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Wilken wirbt mit Moukoko ‒  SV Jeersdorf und RW Scheeßel liegen über dem Schiedsrichter-Soll

Wilken wirbt mit Moukoko ‒ SV Jeersdorf und RW Scheeßel liegen über dem Schiedsrichter-Soll

Wilken wirbt mit Moukoko ‒ SV Jeersdorf und RW Scheeßel liegen über dem Schiedsrichter-Soll
Neuer Keeper: Robin Fiedler „fliegt“ für den TuS Rotenburg

Neuer Keeper: Robin Fiedler „fliegt“ für den TuS Rotenburg

Neuer Keeper: Robin Fiedler „fliegt“ für den TuS Rotenburg
RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein
Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Kommentare