Weiss verteidigt ihren Titel

TuS Rotenburg stellt fünf Mehrkampf-Kreismeister

Bothels Christoph Debus musste verletzt aussteigen. Im Hochsprung überquerte er 1,24 Meter. - Fotos: Lüdemann
+
Bothels Christoph Debus musste verletzt aussteigen. Im Hochsprung überquerte er 1,24 Meter.

Bothel - Die Bedingungen? Ungemütlich! Bei gerade einmal acht Grad und Regen kämpften sich rund 100 jugendliche Leichtathleten durch die Kreismeisterschaften im Mehrkampf, die zum zweiten Mal im Rahmen des Sportfestes auf der Anlage des TuS Bothel über die Bühne gingen. „Auch der böige und kräftige, kalte Wind machte den jungen Sportlern zu schaffen“, so Bothels Abteilungsleiter Helge Schwarz. Die LAV Zeven war mit zwölf Titel am erfolgreichsten, aber auch der TuS Rotenburg holte fünf Siege.

Janneke Weiss vom TuS Bothel gewann in der W 13 ihren dritten Kreismeistertitel in Folge im Vierkampf. Mit 1,36 Meter im Hochsprung verbesserte sie ihre persönliche Bestmarke um acht Zentimeter und sprang 16 Zentimeter höher als die Zweitplatzierte Fiona Riggers (LAV Zeven). Silber errang Weiss im Dreikampf. Vereinskollege Christoph Debus (M 13) war gut gestartet, musste aber verletzungsbedingt nach Hochsprung, Weitsprung und Ballwurf abbrechen. Den Bronzeplatz erreichten die Botheler Melissa Schiemann (W 8) und Tomke Mehldau (M 8) sowie Theo Gottschlach (M12), der im Vierkampf Zweiter wurde.

W 8-Siegerin: Lilli Voigtländer.

Lilli Voigtländer (TV Scheeßel) sicherte sich in der W 8 den Titel und holte ihn auch mit ihren Teamkolleginnen Alexandra Huch, Kristin Huch, Janne Bertram und Mathilda Nagel in der U 10. Mannschaftssieger der weiblichen U 12 wurde der TuS Rotenburg (Feline Meyer, Milla Strathmann, Enni-Lotta Seelig, Stine-Sophie Hammerschmidt, Frida Heits). In der M 10 ging der Dreikampf-Titel an Hugo Herrmann (TuS Rotenburg), in der M 11 an seinen Vereinskollegen Phil Geisler. 

Phil Geisler siegte in der M 11.

Den Dreikampf der M 13 entschied Gustav Herrmann (TuS Rotenburg) vor Vereinskamerad Finjan Meyer für sich, bei den ein Jahr älteren Jungs wurde Fritz Hachmöller (TuS Rotenburg) Zweiter, ebenso Silas Rinne in der M 12. Einen weiteren Titel für die Wümmestädter holte sich in der W 10 Feline Meyer, die vor allem im Weitsprung mit 3,75 Metern und im Ballwurf mit 31 Metern glänzte.

Platz zwei holte Silas Rinne.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp
Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback
FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal
Unterstedter Maximilian Schulwitz verlässt Bremer SV

Unterstedter Maximilian Schulwitz verlässt Bremer SV

Unterstedter Maximilian Schulwitz verlässt Bremer SV

Kommentare