Wechsel in Schneverdingen

Rathjen löst Rohde ab

+
Der Rotenburger Klaas Rathjen beendete seine aktive Spielerlaufbahn beim TV Jahn Schneverdingen vor ziemlich genau einem Jahr – jetzt rückt er vom Co-Trainer-Stuhl auf den Cheftrainer-Posten.

Rotenburg - Klaas Rathjen ist neuer Cheftrainer beim TV Jahn Schneverdingen, dem nächsten Gegner des Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga.

Der Student aus Rotenburg hat Mitte der Woche Jesco Rohde abgelöst. Rathjen, der lange Jahre für den RSV gespielt hatte, war nach dem Ende seiner aktiven Karriere bisher als Co-Trainer in Schneverdingen tätig. „Ich kann bestätigen, dass Jesco von sich aus zurückgetreten ist“, bemerkte der 30-Jährige auf Nachfrage. Dass es zu Unstimmigkeiten gekommen sein soll, kommentierte er nicht. Und Schneverdingens Abwehrspieler Oliver Dittmer meinte: „Wenn es so gewesen sein soll, hat die Mannschaft davon nichts mitgekriegt.“

maf

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kommentare