„Wasserball“ im Spitzenspiel

Unterstedt bringt ein 0:0 aus Anderlingen mit

Hannes Kettenburg (r.) versucht den Ball mit dem Rücken zu klären - Keeper Tim Genkel mit den Händen.
+
Gemeinsam geklärt: Hannes Kettenburg (r.) und Keeper Tim Genkel bereinigen die Situation.

Das Duell zweier Mitfavoriten für den Aufstieg endete torlos. Trotz Starkregens kam vor allem die SG Unterstedt zu zahlreichen gefährlichen Chancen.

Unterstedt – „Das Spiel hätte ein paar Tore verdient gehabt“, fand Fabian Knappik, Trainer der SG Unterstedt. Doch dazu kam es im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga beim SV Anderlingen nicht. Auch, weil „es in der zweiten Halbzeit eher Wasserball als Fußball“ war, verwies Knappik auf den Dauerregen. Somit endete die intensive Partie auf tiefem Geläuf 0:0.

„Es ging nicht allzu viel nach vorne“, räumte Knappik ein. Sein Team stand jedoch auch tiefer als gewöhnlich. „Lasst euch nicht rauslocken“, ermahnte denn auch Trainerkollege Patrick Werna immer wieder. Zwei guten Chancen trauerten die Unterstedter in der Schlussphase hinterher. Zum einen überlupfte Yannik Malende im Liegen fast Keeper Arne Treu, zudem verpasste Simon Maruhn nach einer Balleroberung den Abschluss. „Wir hätten den Lucky Punch noch setzen können“, wusste Knappik, war aber durchaus mit dem Punkt einverstanden. „Gerade in der ersten Halbzeit hatte Anderlingen auch einige Druckphasen. Und gegen den Ball sind sie wirklich gut und ein unangenehmer Gegner.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Hurricanes: Nur 200 Fans dürfen bei den Spielen in Scheeßel noch rein

Hurricanes: Nur 200 Fans dürfen bei den Spielen in Scheeßel noch rein

Hurricanes: Nur 200 Fans dürfen bei den Spielen in Scheeßel noch rein
Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“
Greve findet die Quote „krass“

Greve findet die Quote „krass“

Greve findet die Quote „krass“
„Bronzemedaille ist für uns Gold wert“

„Bronzemedaille ist für uns Gold wert“

„Bronzemedaille ist für uns Gold wert“

Kommentare