Ebersbach ist froh über jedes Spiel / Fußball-Verband erstellt Leitfaden

Warten auf die Corona-Grätsche

So eng umschlungen jubelten die Fußballer des RSV noch am vergangenen Wochenende. Foto: Freese

Rotenburg – Wie lange dauert es noch, bis auch im Kreis Rotenburg die ersten Fußballspiele wegen des Coronavirus abgesagt werden? Muss der Rotenburger SV eine Absage der Heimpartie gegen den SV BW Bornreihe (Samstag, 16 Uhr) eher wegen Sars--CoV-2 oder aufgrund der Witterungsbedingungen fürchten? Tim Ebersbach, Coach des Landesliga-Spitzenreiters von der Wümme, schließt nichts mehr aus und befürchtet: „Wenn der erste Fall in unserer Liga bekannt wird, wird es bestimmt eine Generalabsage für die nächsten Wochen geben. Über jedes Spiel, was wir jetzt machen können, sollten wir deshalb froh sein.“

Die Dynamik, mit der sich der Virus verbreitet, zwingt die Sportverbände, täglich alles zu überdenken. Der Bezirk Lüneburg hat am Donnerstag auf seiner Homepage die Absage der Hallen-Bezirksmeisterschaft der D-Junioren in Brietlingen und Adendorf „wegen Corona-Verdachts“ vermeldet. Bereits zuvor hatten sich die Herren-Teams des VfL Maschen und des SV Lindwedel/Hope aus der Bezirksliga 2 wegen eines infizierten Spielers in Quarantäne begeben. Die nächsten zwei Partien beider Teams wurden bereits gecancelt. Ansonsten gilt: „Der Spielbetrieb läuft im Moment weiter wie geplant“, erklärt Hartmut Jäkel vom Spielausschuss.

Der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) hat inzwischen auf die Anordnung des niedersächsischen Gesundheitsministeriums, das bis auf Weiteres die Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Teilnehmern untersagt hat, reagiert und Maßgaben erarbeitet. „Die angesetzten Spiele, bei denen nicht mehr als 1 000 Teilnehmer/Zuschauer erwartet werden, werden gemäß der aktuellen Spielplanung durchgeführt. Sollte vor Ort die zuständige Gesundheitsbehörde jedoch die Durchführung von angesetzten Fußballspielen/Turnieren (unabhängig der Teilnehmer- und Zuschauerzahl) untersagen, ist dem selbstverständlich nachzukommen“, erklärt der NFV. „Angesetzte Fußballspiele/Turniere, bei denen mehr als 1 000 Teilnehmer/Zuschauer erwartet werden, fallen unter die Untersagungsverfügung des Gesundheitsministeriums und finden unter Ausschluss der Zuschauer statt.“

Zudem stellt der Verband fest: Sofern bei Spieler/innen der Mannschaften der Mitgliedsvereine nachweislich Corona-Erkrankungen und/oder Corona-Verdachtsfälle eintreten und ein Antreten der Mannschaft dadurch nicht möglich ist, verlegt die zuständige spielleitende Stelle gebührenfrei das betroffene und angesetzte Fußballspiel nach Möglichkeit.“ Außerdem stelle der NFV als reine Vorsichtsmaßnahme seinen Mitgliedsvereinen, Schiedsrichtern und den weiteren am Spiel Beteiligten frei, auf das obligatorische „Shake-Hands“ zu verzichten. Dieses hatte es noch im vergangenen Spiel des RSV gegen den VfL Westercelle (3:2) gegeben.

Von Absagen kompletter Spieltage – wie es für das Wochenende bereits der Norddeutsche Fußballverband mit der Regionalliga Nord getan hat – oder dem Abbruch der Saison spricht der niedersächsische Verband bisher nicht. Wann und wie hart Corona den Fußballern noch dazwischengrätscht, ist die nicht zu beantwortende Frage. „Ich täte mich schwer damit zu sagen, du wertest die jetzige Tabelle“, findet Spitzenreiter Ebersbach. „An eine Saisonverlängerung haben wir noch nicht gedacht, das wäre auch nicht so einfach“, erklärt Jäkel und verweist auf den Start der neuen Saison mit dem Bezirkspokal am 15. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne
Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison
Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus
Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Kommentare