Leistungsüberprüfung in Riesa / Brandt holt nach Verletzung auf

Warnken und Günter vorläufig im EM-Zug

Im Trainingslager in Riesa lief es für das Rotenburger Trio ausgeprochen gut: Nell Brandt (l.) kämpfte sich nach langer Verletzungspause heran, Lilly-Lu Warnken (M.) und Livia Günter stehen nach der Leistungsüberprüfung sogar im vorläufigen EM-Kader. - Foto: Knodel
+
Im Trainingslager in Riesa lief es für das Rotenburger Trio ausgeprochen gut: Nell Brandt (l.) kämpfte sich nach langer Verletzungspause heran, Lilly-Lu Warnken (M.) und Livia Günter stehen nach der Leistungsüberprüfung sogar im vorläufigen EM-Kader.

Rotenburg - Die Europameisterschaft im Aerobicturnen kann kommen! So sehen es nach dem aktuellen Ranking zumindest Livia Günter und Lilly-Lu Warnken (beide 15) vom TuS Rotenburg. Nach der jüngsten Leistungsüberprüfung in Riesa gehören sie aktuell zur Startaufstellung.

Maike Sondermann hatte als Leiterin des „Zentrums Nord Aerobicturnen“ alle EM-Anwärter zum zweitägigen Trainingslager nach Sachsen eingeladen. Die bereits vor Monaten einstudierten Choreografien, die im Heimtraining vertieft worden sind, mussten nun allein der Zentrumsleitung und den Trainern präsentiert werden. 

„Dieses Trainingslager war der nächste große Schritt auf dem Weg zur EM“, erklärt Sondermann, gleichzeitig Rotenburgs Trainerin. „Neben dem gemeinsamen Training stand die Leistungsüberprüfung auf dem Programm, denn über sie wurde entschieden, wer in die aktuelle Startaufstellung für die EM aufgenommen wird.“

Für die Kategorie Dance sind derzeit 13 Sportlerinnen im Rennen, aber nur sechs EM-Plätze werden vergeben. Livia Günter und Lilly-Lu Warnken überzeugten mit ihrem Auftritt und wurden in das sogenannte A-Team aufgenommen. Die Performance von Vereinskollegin Nell Brandt reicht momentan für das B-Team. „Nach ihrer halbjährigen Verletzungspause hat sie sich aber schon enorm zurückgekämpft“, verweist Sondermann auf die deutliche Leistungsverbesserung.

Um die fünf EM-Plätze in der Kategorie Team der Altersklasse 15 bis 17 Jahre wetteifern aktuell acht Sportlerinnen. Von der bisherigen Ersatzposition hat es Livia Günter aufgrund ihrer sehr guten Leistung in Riesa nun auch hier in die Startaufstellung geschafft. „Unsere jetzige Ausgangsposition sieht sehr vielversprechend aus. Trotzdem müssen alle im Training weiter Gas geben, denn über die endgültige EM-Nominierung wird erst im Frühjahr entschieden“, so Sondermann.  

nk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt  die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier
Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord
Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch
Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kommentare