Da waren es nur noch 24

Futsal-Kreismeisterschaft startet gleich mit Halbfinalrunde

Daniel Moderau (am Ball) und die SG Unterstedt peilen den dritten Hallentitel in Serie an.

Rotenburg - Ja, es gibt sie noch – die Hallen-Kreismeisterschaft im Futsal! Aber: Die Teilnehmerzahl ist weiter rückläufig. Nur noch 24 Teams – und damit drei weniger als im Vorjahr – haben dieses Mal gemeldet. „Erstaunlich viele“, wie der Leiter der Titelkämpfe, Ulrich Lüdemann (Hassendorf), mit Galgenhumor feststellt. Die Folge der verkleinerten Starterfeldes: Erstmals gibt es keine Vorrunde mehr. Das Turnier beginnt deshalb erst Ende Januar – und zwar mit vier Halbfinalgruppen, zwei spielen am 25. Januar in Bremervörde, zwei am 1. Februar in Rotenburg (Bodo-Räke-Halle).

Die Umstellung vom klassischen Hallenfußball auf Futsal vor vier Jahren hat den Abwärtstrend nicht gestoppt. Noch vor 15 Jahren waren 49 Mannschaften in den Vorrunden dabei. Startberechtigt wären in diesem Jahr 68 Teams – doch nur ein gutes Drittel will auch. „Das ist die Entwicklung“, weiß Lüdemann. „Dabei hatten wir gerade auf die jungen Leute gesetzt, weil die doch in der Jugend auch schon Futsal gespielt haben und den klassischen Hallenfußball gar nicht mehr kennen.“ Die Hoffnung erfüllt sich bisher nicht. Und viele ältere Kicker sind dem Futsal nicht sehr wohlgesonnen.

So sind es für 2020 nur sechs Kreisligisten, die ihre Meldung abgegeben haben – unter anderem die SG Unterstedt, die in den vergangenen zwei Jahren die Meisterplakette mit nach Hause geschleppt hat. Aufsteiger TuS Westerholz, eigentlich auch Hallen-Stammgast, hat derweil verzichtet. „Die Jungs haben gesagt, dass sie aufgrund der Verletzungsgefahr nicht mitmachen wollen. Wir wollen nichts riskieren“, sagt der Westerholzer Fußball-Boss Mark Wulfmeyer mit Blick auf den Abstiegskampf. Für Lüdemann wurde hingegen gerade durch Futsal die Verletzungsgefahr minimiert. „Wenn einer anfängt zu grätschen, hört er sofort den Pfiff – beim zweiten Mal sitzt er auf der Tribüne“, verdeutlicht er.

Ob die Kreismeisterschaft unter dem Dach noch eine Zukunft hat, kann aber auch Lüdemann nicht vorhersagen: „Natürlich sprechen wir jedes Jahr darüber. Wir müssen abwarten, wie viele Vereine sich nächstes Jahr anmelden und werden es auch auf dem Staffeltag ansprechen.“

Die Teilnehmer:

Halbfinale, Gruppe 1 (25. Januar in Bremervörde): Bremervörder SC, FC Oste-Hamme, FSV Hesedorf/Nartum, Heeslinger SC III, TSV Bötersen/Höperhöfen, TSV Gnarrenburg. Gruppe 2 (25. Januar in Bremervörde): FC Ummel, MTV Hesedorf, SV Jeersdorf, SV Teutonia Steddorf, TuS Heeslingen, TuS Tarmstedt. Gruppe 3 (1. Februar in Rotenburg): SV GW Helvesiek, SV RW Scheeßel, SV Schwitschen, TuS Bothel, TuS Brockel, TV Hassendorf. Gruppe 4 (1. Februar in Rotenburg): SG Horstedt/Mulmshorn, SG Unterstedt, Viktoria Oldendorf, TuS Hellwege, TV Stemmen, VfL Visselhövede. Finale, 8. Februar in Bothel.

Kommentar: HKM - vom Aussterben bedroht

Von Matthias Freese.

Der Abwärtstrend hält an – die Hallen-Kreismeisterschaft im Fußball (ach nee, seit einigen Jahren heißt das ja Futsal) ist vom Aussterben bedroht. Wenn von 68 startberechtigten Mannschaften nur noch 24 melden, ist das nahe dran an einer Farce. Der Titel ist dann nicht viel mehr wert als die Auszeichnung zum Kohlkönig. Innerhalb von 15 Jahren hat sich die Anzahl der Teilnehmer mehr als halbiert. 

Was tun? Den scheinbar immer unbeliebter werdenden Hallenkick abschaffen? Wäre konsequent. Den Modus ändern? Auch denkbar. Warum nicht alle Zweit- und Drittmannschaften zulassen? Oder aber die Kreisteams, die auf Bezirks- und Landesebene spielen, dazuholen – zum Beispiel, indem sie für die Endrunde gesetzt sind. So wie bisher, kann es jedenfalls nicht weitergehen. Also: Neues wagen oder beerdigen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Erdbeben in Osttürkei: Zahl der Todesopfer steigt auf 35

Erdbeben in Osttürkei: Zahl der Todesopfer steigt auf 35

Zwei Verbrechen mit sieben Toten - Suche nach Motiven

Zwei Verbrechen mit sieben Toten - Suche nach Motiven

Impeachment: Trumps Verteidiger weisen Vorwürfe zurück

Impeachment: Trumps Verteidiger weisen Vorwürfe zurück

Zahl der Virus-Toten in China steigt auf 56

Zahl der Virus-Toten in China steigt auf 56

Meistgelesene Artikel

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Muche kündigt Konsequenzen an

Muche kündigt Konsequenzen an

Beckmanns brillante Block-Bilanz

Beckmanns brillante Block-Bilanz

Der „Totalschaden“ der Hurricanes

Der „Totalschaden“ der Hurricanes

Kommentare