Amerikanerin hat mit Hurricanes nur Niederlagen erlebt

Wampler will den Fluch vertreiben

Auf und neben dem Platz ist Tabytha Wampler ein Gewinn für die Bundesliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes. Trotzdem gingen seit ihrer Ankunft alle sechs Spiele verloren. - Foto: Freese

Scheessel - Von Matthias Freese. Nein, Tabytha Wampler ist kein Typ, der aufgibt, wenn es mal nicht so läuft. Momentan muss die amerikanische Centerin gleich gegen zwei Negativserien ankämpfen – gegen die der Avides Hurricanes und gegen ihre eigene. Seit sechs Spielen, seit ihrer Ankunft, hat der Basketball-Bundesligist kein Spiel mehr gewonnen und ist auf den letzten Tabellenplatz gepurzelt. „Ich glaube aber absolut, dass wir Zehnter werden können und es auch noch werden“, betont sie. Dann aber müsste am besten ein Sieg beim Herner TC am Sonnabend (18 Uhr) her.

Nach der bitteren 65:82-Niederlage hatte Wampler – wie die meisten ihrer Mitspielerinnen – die Halle schnell verlassen. Nicht aber, ohne ihr Team zuvor noch dazu aufzufordern, sich beim Publikum für die Unterstützung zu bedanken. Schon während des Spiels war die 26-Jährige auf der Bank impulsiv mitgegangen – zumindest, als noch alles drin war.

Es ist wie ein Fluch, ein dummer Zufall, dass es seit Wamplers Ankunft zu keinen Zählern mehr für die Hurricanes reichte. Die 26-Jährige gehörte schließlich in vier der sechs Spielen stets zu den Besten im Team, traf ordentlich und sammelte, wie es von ihr erwartet wird, die Bälle unterm Korb ein – durchschnittlich kommt die Amerikanerin auf 13,7 Punkte und 7,5 Rebounds. Nur in der jüngsten Partie gegen den SV Halle war bei ihr ordentlich der Wurm drin. Zweites Foul nach vier Minuten, lange auf der Bank, nur sechs Punkte und ein Rebound am Ende.

Aber deshalb Aufgeben? Für sie keine Option. „Ich bin in meiner Karriere noch niemals Letzter gewesen, aber ich bin schon mit Widrigkeiten konfrontiert worden und bin mir sicher, dass wir auch hier durchkommen werden“, gibt sich Wampler weiter kämpferisch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Trauerflor beim Spitzenspiel

Trauerflor beim Spitzenspiel

Drilon Demaku trifft für „Vissel“ auch als Sechser

Drilon Demaku trifft für „Vissel“ auch als Sechser

Wettlauf gegen die Zeit

Wettlauf gegen die Zeit

Northern United: Auf Felgen in die Play-offs

Northern United: Auf Felgen in die Play-offs

Kommentare