Vollmers muss mit schwerer Verletzung in die Klinik

Abbruch in der Kreisliga

+
In Nartum wurde die Kreisliga-Partie gestern abgebrochen.

Sottrum - Schock für Jan Vollmers: Der Mittelfeldmann des Fußball-Kreisligisten TV Sottrum wurde im Nachholspiel beim FSV Hesedorf/Nartum in der 27. Minute so schwer verletzt, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Nach Absprache mit dem Schiedsrichter Danny Lem (TSV Groß Meckelsen) entschieden sich beide Teams, die Partie beim Stand von 1:0 für die Gastgeber abzubrechen.

„Beide Teams waren total schockiert. Wir sind sehr froh, dass die Hesedorfer so fair waren und dem Abbruch sofort zugestimmt haben“, erklärte Sottrums Coach Ralf Brockmann. Vollmers war mit Lasse Rosebrock in einem Zweikampf an der Mittellinie verwickelt. „Das war keine Absicht“, so Brockmann. Der Sottrumer musste mit Verdacht auf Knöchelbruch und weiterer Verletzung im Fußbereich abtransportiert werden. „Alle haben sich sofort weggedreht, da der Fuß so schlimm aussah. Es hat natürlich eine Zeit gedauert, bis der Krankenwagen in Nartum vor Ort war. Danach war keiner mehr in der Lage weiterzuspielen“, meinte der Coach. Da war das 1:0 von Hesedorfs Florian Szklarski per Strafstoß längst zur Nebensache geworden (23.).

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare