Bartelsdorfer SV steigt auf

Heß vollendet die Aufholjagd

Nach der Aufholjagd war beim Bartelsdorfer SV noch genug Kraft zum Jubeln da. - Foto: Brinkmann
+
Nach der Aufholjagd war beim Bartelsdorfer SV noch genug Kraft zum Jubeln da.

Anderlingen. Der Bartelsdorfer SV spielt in der nächsten Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd. Das Team von Trainer Ralf Brockmann setzte sich am Sonnabend in Anderlingen im Relegationsspiel der beiden Vizemeister der 2. Kreisklassen mit 3:2 (0:2) gegen den TuS Nieder Ochtenhausen durch. Für Nieder-Ochtenhausen um Spielertrainer Mirko Frömming war‘s eine überaus ärgerliche Niederlage, denn der Nordkreisverteter hatte vor mehr als 200 Zuschauern früh mit 2:0 geführt.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit sprach alles für den TuS Nieder Ochtenhausen. Der Zweite der Nordstaffel lag nicht nur mit 2:0 vorn, sondern hatte bis dahin fußballerisch etwas mehr zu bieten und einige Chancen, zeitig alles klarzumachen. Nach druckvollem Beginn der Bartelsdorfer war Nieder Ochtenhausen Mitte des ersten Durchgangs durch ein Kopfballtor von Florian Jakisch nach Freistoß von Linksfuß Björn Dieckmann in Führung gegangen und hatte durch einen von Dieckmann sehenswert verwandelten Freistoß schnell auf 2:0 erhöht (28.).

Zu diesem Zeitpunkt lief beim Südkreisvertreter nicht viel zusammen. „Scheiß Bolzerei“, machte Trainer Ralf Brockmann seinem Ärger schon früh Luft.

Deutlich bessere Laune bekam der Coach nach dem Seitenwechsel, denn sein Team hatte zunächst Glück, dass der vermeintliche Treffer von Daniel Göhler zum 3:0 nicht gegeben wurde, weil der Ball nicht komplett hinter der Linie war. Satttdessen kam die Brockmann-Crew fast im direkten Gegenzug durch Christian Gerken zum Anschlusstreffer (56.). Der Assistent hatte in dieser Szene zwar zunächst abseits angezeigt, die Fahne dann aber wieder gesenkt. Nur zwei Minuten später fiel bereits der Ausgleich durch Dustin Hollmann (61.). Alles war wieder offen.

Nieder Ochtenhausen hatte im Anschluss Pech, als der Ball nach einem Schuss von Göhler am Pfosten landete (65.). Doch auch Bartelsdorf blieb offensiv gefährlich. In der 70. Minute zeigte Referee Rössel nach einem Foul an Hollmann auf den Elfmeterpunkt. Bartelsdorfs Youngster Fritjof Heß verwandelte in der 70. Minute sicher gegen Keeper Moritz Brrünjes zum 3:2-Siegtreffer. Beide Teams hatte anschließend zwar noch die eine oder andere Torchance, doch es fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss, sodass am Ende die Bartelsdorfer ihren Durchmarsch aus der 3. Kreisklasse in die 1. Kreisklasse feiern durften. Das Team war erst im vergangenen Sommer in die 2. Kreisklasse aufgestiegen. Entsprechend glücklich war Trainer Ralf Brockmann: „Wir hatten das Glück des Tüchtigen. Wir haben uns in der Halbzeit noch einmal eingeschworen, das Ding zu drehen und dann auch deutlich besser gespielt. Für die junge Mannschaft ist der direkte Durchmarsch natürlich eine besondere Sache. Ich freue mich riesig“.

Als fairer Verlierer zeigte sich Nieder Ochtenhausens Spielertrainer Mirko Frömming. „Wir wünschen Bartelsdorf alles Gute für die 1. Kreisklasse. Wir werden nach dieser super Saison wieder angreifen. Die Mannschaft hat sich toll entwickelt. Das dritte Tor wollte nicht fallen. Dann wäre das Ding entschieden gewesen. Nach dem 2:1 sind wir unsicher geworden.“

Anmerkung: Eine Szene, in der es um eine Gelb-Entscheidung ging, haben wir auf Bitten der betroffenen Person aus dem Artikel entfernt. Nicht, um diese Tatsache zu verscheiern, sondern um den Namen der Person nicht allgemein auffindbar zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken
Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung

Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung

Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung
Müller beruhigt mit seinem 3:1 Rosenbrocks Nerven

Müller beruhigt mit seinem 3:1 Rosenbrocks Nerven

Müller beruhigt mit seinem 3:1 Rosenbrocks Nerven
Das Tempo ist Lohmanns Waffe

Das Tempo ist Lohmanns Waffe

Das Tempo ist Lohmanns Waffe

Kommentare