Visselhövedes Reserve ist seit Oktober 2013 ungeschlagen / „Falsche Klasse“

Wingerning verleiht Flügel

+
So sehen Meister aus! Mit einer beeindruckenden Bilanz gelang dem VfL Visselhövede II der vorzeitige Titelgewinn in der 3. Kreisklasse Süd.

Visselhövede - Von Matthias Freese. Die Bilder passten irgendwie nicht zusammen. Auf dem Spielfeld verloren die Bezirksliga-Fußballer des VfL Visselhövede gerade ihr Punktspiel gegen den FC Ostereistedt/Rhade mit 2:3, auf dem begrünten Wall hinter der Bande feierte die zuschauende Reserve hingegen fröhlich ihren kurz zuvor errungenen und vorzeitigen Titel in der 3. Kreisklasse Süd. Verständlich angesichts der beeindruckenden Bilanz.

„Wir haben Ende Oktober 2013 unser letztes Punktspiel verloren“, betont Spielertrainer Jens Wingerning, der zusammen mit Jürgen Bremer das Team zum Höhenflug geführt hat. „Wir sind falsch in der Klasse und steigen eigentlich ein Jahr zu spät auf“, findet Wingerning. Er hätte auch einfach auf das Meister-Shirt zeigen können, das sie alle übergestreift hatten: „Die Arroganz ist gerechtfertigt“, stand dort drauf. Wohl wahr: In dieser Saison gab es bisher 15 Siege und nur ein Remis gegen den MTV Jeddingen II, lediglich acht Gegentore kassierte das Team bisher. Natürlich auch ein Verdienst von Wingerning, der mit seinen 45 Jahren immer noch ein überragender Keeper ist. Beim jüngsten 5:0 gegen den TSV Bötersen-Höperhöfen hatte er allerdings kaum etwas zu tun.

Jens Wingerning ist übrigens nicht das einzige Familienmitglied im Team, auch sein Sohn Jan-Niklas, der zudem schon Einsätze bei der Ersten zu verzeichnen hat, steht im Kader und demonstrierte in der Halbzeitpause des Bezirksligaspiels seine turnerischen Qualitäten, als er vor den Augen seiner johlenden Mitspieler mehrfach einen Salto rückwärts aus dem Stand vollführte.

Nun also ab Sommer 2. Kreisklasse. Mit Jens Wingerning und Jürgen Bremer? „Da gehe ich von aus. Ich habe, glaube ich, kaum eine Wahl“, bemerkt der Spielertrainer. Fußball-Boss Malte Flammann sieht es genauso: „Ja“, antwortet er auf die Frage, ob es mit dem Trainer-Team weitergeht. Und ergänzt leise, jedoch schmunzelnd: „Gesprochen haben wir noch nicht darüber.“ Muss er auch nicht.

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

„Die Zugpferde fehlen“

„Die Zugpferde fehlen“

Kommentare