Erster Saisonsieg für Visselhövede

Debütant Jan Garbers belebt das Spiel beim 2:0

Jan-Hendrik Warncke (am Ball) bildete zusammen mit Thies Lünzmann die kompakte Innenverteidigung des VfL Visselhövede.
+
Jan-Hendrik Warncke (am Ball) bildete zusammen mit Thies Lünzmann die kompakte Innenverteidigung des VfL Visselhövede.

Es geht auch ohne den etatmäßigen Coach: Fußball-Bezirksligist VfL Visselhövede hat sein erstes Heimspiel gewonnen ‒und auch Jan Garbers feierte ein ordentliches Debüt.

Visselhövede – 57 Minuten hatte es gedauert, bis Neuzugang Jan Garbers zu seinem Debüt beim Fußball-Bezirksligisten VfL Visselhövede kam. Beim Betreten des Platzes riefen sowohl Sturmpartner Finn Vollmer als auch die Mitspieler von der Bank: „Komm´ Jan, Vollgas.“ Den gab er in der Offensive auch direkt. Sein Trainer Elias Jockusch – er übernahm für den in Dänemark urlaubenden Thomas Heidler – sah im Youngster ein „belebendes Element“ und konnte sich in der Folge noch über die zwei entscheidenden Treffer zum 2:0 (0:0)-Sieg gegen den SV Löhnhorst freuen.

„Es war natürlich eine Erleichterung, dass ich jetzt spielen durfte“, freute sich Garbers, der „nach einigen Startschwierigkeiten“ im Laufe der Woche das Okay des Rotenburger SV und anschließend die Spielberechtigung bekam. Gegen Löhnhorst nahm er zunächst aber noch auf der Bank Platz, stand nach fünf Minuten bereits auf und analysierte das Spiel seiner Mannschaft. Die kam „gut in die erste Halbzeit rein“, meinte Jockusch, der mit dem Urlaubsrückkehrer Jan-Hendrik Warncke und Thies Lünzmann eine kompakte Innenverteidigung sowie vorne mit dem erfahrenen Niklas Niestädt einen Organisator aufstellte.

Lohmann bolzt den Ball unter den Querbalken

Allerdings war es nicht der Stürmer, sondern der rechte Verteidiger Timm Greve, der in der 38. Minute die bis dato beste Chance des VfL Visselhövede hatte. Er wich der Grätsche eines Löhnhorster Verteidigers im Strafraum aus und traf im Anschluss aus halbrechter Position nur die Latte.

Zählbares sprang erst nach der Pause heraus. Nach einer Ecke von Yunes Parvizi wurde der Ball zunächst per Kopf verlängert, dann wurde es unübersichtlich: Der erste Abschluss flog gegen die Latte und landete bei Michael Lohmann, der ihn – umringt von zahlreichen Mit- und Gegenspielern – wiederum knapp unter den Querbalken bolzte (64.).

„Wir hatten in der zweiten Hälfte deutlich mehr Pressingmomente und konnten dadurch viele Bälle gewinnen“, sagte der Aushilfscoach. Gerade der „flexible“ Garbers, der sowohl „links, rechts als auch zentral spielen kann“, wurde häufig im Umschaltspiel mit seiner Schnelligkeit gesucht und in Abschlusspositionen gebracht. „Wenn ich mir den Ball das eine Mal nicht zu weit vorlege, belohne ich mich sogar mit einem Tor“, ärgerte sich der 18-jährige Debütant ein wenig.

Vollmer beendet das Zittern vom Punkt

Auch dem eingewechselten Dusan Cosic fehlte etwas das Glück im Abschluss. Nach Vorlage von Garbers lief er über die rechte Seite und versuchte mit einem Heber über den herauslaufenden Löhnhorster Keeper Phil Müller von der Strafraumkante auf 2:0 zu stellen. Doch auch sein Schuss streifte nur die Latte von oben (88.). „Wenn du den Sack beim Stand von 1:0 nicht zumachst, wird es gegen Ende natürlich hektisch“, konstatierte Jockusch.

Er wurde dann aber doch noch erlöst, als Schiedsrichter Marvin Hauschild (SV Drochtersen/Assel) auf Elfmeter entschied. Finn Vollmers halbhohe Flanke hatte Löhnhorsts Lars Schmidt mit einem zu hoch abgespreizten Arm geblockt. Den Strafstoß verwandelte Visselhövedes Stürmer zum 2:0-Endstand (90.+2).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal

Voltigiererinnen vertreten Region unter anderem beim Deutschen Pokal
RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein

RSV führt die 2G-Regel ein
Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier

Avides Hurricanes: Coach Greve schwärmt von seinem Team und möchte unter die ersten Vier
Der doppelte Posilek

Der doppelte Posilek

Der doppelte Posilek

Kommentare