Weitere Zugänge und Abgänge

„Vissel“ mit Teifel in die Bezirksliga

Als Kapitän übernahm Jonas Teifel schon in Scheeßel Verantwortung, stieg allerdings in die 1. Kreisklasse ab – nun will er den Schritt in die Bezirksliga wagen. Foto: Freese
+
Als Kapitän übernahm Jonas Teifel schon in Scheeßel Verantwortung, stieg allerdings in die 1. Kreisklasse ab – nun will er den Schritt in die Bezirksliga wagen.

Visselhövede - Von Matthias Freese Und Mareike Ludwig. Markus Hoyer räumt noch einmal mit alten Gerüchten auf: „Es kriegt bei uns kein Spieler Geld – das wird auch so bleiben“, betont der Fußball-Boss des designierten Bezirksliga-Aufsteigers VfL Visselhövede. Vorausgesetzt, der Saisonabbruch wird Ende Juni auf dem außerordentlichen Verbandstag beschlossen, kehren die Heidestädter nach vierjähriger Abstinenz – und einem zwischenzeitlichen Absturz in die 1. Kreisklasse – als Kreisliga-Meister zurück. Für die neue Serie präsentiert Hoyer nun zwei weitere Zugänge: Jonas Teifel vom SV RW Scheeßel (1. Kreisklasse Süd) sowie Eike Beneke vom MTV Soltau (Bezirksliga).

Dabei wird und soll es jedoch nicht bleiben: „Hinten sind wir ganz gut aufgestellt, aber vorne wollen wir auf jeden Fall was machen“, plant der Abteilungsleiter mit einem Kader von 20 bis 22 Spielern für die Erste. 19 zählt er bisher, darunter auch Mirko Peter, den ersten der bisher drei Neuzugänge, der vom TV Hassendorf aus der 1. Kreisklasse Süd kommt.

Ein Rückkehrer ist hingegen Eike Beneke, den es vergangenen Sommer nach Soltau gezogen hatte. Doch bereits im zweiten Punktspiel hatte sich der Abwehrspieler schwer am Knie verletzt. Erst vor wenigen Wochen ist der 24-Jährige zum dritten Mal operiert worden, sodass er auf sein Comeback wohl noch bis zum nächsten Jahr warten muss.

Kevin van Detten nach Unterstedt

Jonas Teifel arbeitet schon länger in Visselhövede, künftig spielt er mit einigen seiner Arbeitskollegen auch in einem Team. Der 27-jährige Defensivspieler stand für Rot-Weiß Scheeßel auch schon als Kapitän auf dem Platz, stieg vor einem Jahr mit der Elf von der Beeke aber in die 1. Kreisklasse ab. Dennoch bringt er sogar Bezirksliga-Erfahrung mit. Sein erstes Herrenjahr absolvierte er seinerzeit für die SV Ahlerstedt/Ottendorf II – damals unter Coach Tomas Meyer.

Visselhövede benötigt aber dringend weiteres Personal, denn nach den Leistungsträgern Drilon Demaku (Karriereende) und Robert Posilek (FC Verden 04) verabschieden sich zwei weitere Akteure: Wie Hoyer verrät, hat der gesetzte Außenverteidiger Kevin van Detten aus beruflichen Gründen seinen Abgang verkündet. „Extrem schade“, meint Hoyer. Findet die SG Unterstedt nicht – der bisherige Ligarivale sichert sich nämlich van Dettens Dienste. „Der Aufwand in der Bezirksliga ist mir neben dem Studium zu groß. In Unterstedt lässt sich das besser vereinbaren“, erklärt der Defensivmann selbst.

Auch Örper geht wieder

Zudem hat Offensivspieler Dogan Örper nach einer knappen Saison seinen Pass abgeholt. „Private Gründe“, sagt der 29-Jährige. „Der Vorstand hat versprochene Abmachungen nicht eingehalten. So kann und will ich dort nicht spielen.“

Hoyer geht nicht weiter auf Örpers Weggang ein – er kümmert sich lieber um weitere Zugänge sowie um die Zweite. Schließlich steigt das Team von Marco Jorzick – unterstützt von Marten Schwarz und Norman Hell – bei einem Saisonabbruch als Vizemeister der 2. Kreisklasse ebenfalls auf und soll dann für die neue Liga gezielt verstärkt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“
Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne

Etwas „zu lieb“ ‒ Rotenburger SV in der Fairnesswertung ganz weit vorne
Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus

Auch Fußball-Kreis Rotenburg unterbricht die Saison frühzeitig wegen Corona und 2G-plus
Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Kommentare