Axel France schlägt beim RSV ein und wird Fußballer des Jahres

07 Axel France: Ein vielseitiger Linksfuß – Goalgetter und Verteidiger

+
Axel France (r.) hat sich vom torgefährlichen Offensivspieler zum bissigen Außenverteidiger gewandelt. ·

Rotenburg - Der aktuelle Fußballer des Jahres im Altkreis Rotenburg muss schon ganz schön vielseitig sein: Ausgezeichnet wurde Axel France vom Oberligisten Rotenburger SV im Sommer 2013 vor allem für seine Tore, die er als Offensivspieler markiert hatte. Inzwischen ist das jedoch nicht mehr seine Hauptaufgabe – der 22-Jährige wurde von Coach Benjamin Duray pünktlich zur neuen Saison zum linken Außenverteidiger „umgepolt“.

Für den Mann mit kalifornischen Wurzeln überhaupt kein Problem. „Schwer fiel mir die Umstellung nicht, da ich das auch schon bei Werder Bremen in der Jugend ein paar Jahre gespielt hatte. Außerdem vertraue ich Benjamin Duray da blind. Der stellt schon immer eine schlagkräftige Mannschaft auf.“

Linksfuß France, der in Sandstedt an der Unterweser wohnt und in Bremen als Großhandelskaufmann tätig ist, kam 2012 vom Landesligisten FC Hagen/Uthlede zum RSV, avancierte prompt zur Entdeckung der Saison und war mit neun Treffern bester Goalgetter. „Natürlich muss man die Dinger auch über die Linie drücken, aber bester Torschütze kann man nur werden, wenn man Mitspieler hat, die einem die Bälle auflegen“, sagt er. Neben seiner Bescheidenheit steht jedoch auch gleich der Ehrgeiz. Und der ist so groß, dass die Oberliga nicht die Endstation für ihn sein soll. „Ich will schon zusehen, sportlich so weit wie möglich zu kommen. Zum Sommer hin würde ich gerne den Schritt in die nächste Klasse machen“, sagt Axel France ganz ehrlich. „Gott sei Dank legt mir der Verein da auch keine Steine in den Weg.“ Schon dieses Jahr hatte er sich eine Ausstiegsklausel in seinen Vertrag einbauen lassen, doch auch in der Rückrunde hält er dem RSV die Treue. Und das hat keine finanziellen Gründe. „Wir haben eine sehr gut funktionierende Mannschaft. Das habe ich selten erlebt – auch wenn viele Dinge nicht rund laufen, halten hier alle zusammen. Das macht schon unglaublich viel Spaß.“

Sein größter Fan ist dabei sein Vater, der kein Spiel verpasst. „Er ist immer da, das ist schon krass. Für die Unterstützung bin ich meiner Familie sehr dankbar“, betont Axel France. Und auch den Rotenburger SV hat er trotz des vorletzten Platzes noch längst nicht abgeschrieben. „Wir wollen das Beste draus machen – und ich gebe erst auf, wenn rechnerisch nichts mehr möglich ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Ein Torjäger mit Handicap

Ein Torjäger mit Handicap

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Kommentare