TC GW Rotenburg startet Anfang Juni in Nordliga / „Große Herausforderung“

TNB verschiebt Tennis-Saison

Es dauert noch, bis Sebastian Loss und Philipp Barautzki wieder einen Doppel-Sieg bejubeln dürfen. Die Sommer-Saison startet in diesem Jahr erst Anfang Juni. Foto: Freese

Rotenburg – Beschlossene Sache: Der Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) reagiert auf die Corona-Krise und verschiebt den Start der Punktspiel-Saison aller Altersklassen und der Jugend auf das erste Wochenende im Juni. Damit müssen die Herren des TC Grün-Weiß Rotenburg gut fünf Wochen länger warten, bis er seine erste Saison in der Nordliga, der vierthöchsten Spielklasse, startet. Eigentlich hätte das Team von Coach Zlatan Burina erstmals am 10. Mai beim Harvestehuder TC aufgeschlagen.

„Das macht Sinn“, findet Sportwart Manfred Kiesche. Schließlich sei die Zeit, um die Tennisplätze der Vereine ordnungsgemäß vorzubereiten, aktuell wegen der Corona-Krise zu knapp. Zudem fehle den Spielern die Möglichkeit, sich sportlich auf die Saison einzustellen. „Für unseren Verein bedeutet es, dass wir uns eventuell auf eine längere Saison einstellen müssen“, befürchtet Kiesche. Er denkt, dass einige Punktspiele auf die Wochenenden nach den Sommerferien verlegt werden.

„Das kann aber nur klappen, wenn sich alle Spieler und die entscheidenden Gremien darauf einlassen“, stellt der Sportwart klar. Ähnlich äußert sich Jörg Kutkowski, Vizepräsident Wettkampf- und /Mannschaftssport des TNB: „Sicherlich wird die kommende Saison eine sein, die schon jetzt dem Verband, den Regionen und auch den Vereinen einiges an Flexibilität abverlangt hat und auch künftig abverlangen wird.“ Kiesche pflichtet ihm bei: „Es bedeutet aber natürlich eine große Herausforderung an uns Sport- und Jugendwarte in Bezug auf die Detailabsprachen.“ Spätestens in drei bis vier Wochen sollten letzte Entscheidungen getroffen sein, „damit wir zu unseren Terminen einladen können“.

In einem entscheidenden Punkt sind sich die Funktionäre einig: Beide vermuten und wünschen sich, dass nach der Pause die Lust auf Tennis wieder groß ist. So oder so: „Die Hauptsache in dieser Zeit ist aber gesund zu bleiben und zuversichtlich in die Zukunft blicken zu können“, betont Kiesche.  lo/vw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Junge Spieler aus der Region entscheiden sich gegen TuS Rotenburg – Warum?

Junge Spieler aus der Region entscheiden sich gegen TuS Rotenburg – Warum?

Walze statt gelber Filzball

Walze statt gelber Filzball

Kommentare