Verjüngungsprozess bei Hurricanes wird fortgesetzt / Kirschstein wieder dabei

König muss ohne Sievers, Nitsch und Birk planen

+
Bis zum Winter in Spanien – danach in Westerstede? Hauke Sievers hat die Hurricanes verlassen.

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die Stätte früherer Triumphe gibt es nicht mehr – die altehrwürdige Theodor-Heuss-Halle zu Rotenburg wurde dem Erdboden gleichgemacht. Ihre neue Heimat haben die Basketball-Herren der BG ’89 Hurricanes deshalb künftig in der Pestalozzihalle und der Scheeßeler Sporthalle am Vareler Weg. Doch auch die letzten Spieler aus alten, erfolgreichen Zeiten sind inzwischen nahezu komplett aus dem Oberliga-Team ausgeschieden.

Florian Birk, Frederic Nitsch und Hauke Sievers spielten alle noch vor einigen Jahren in der Regionalliga für die Hurricanes – ab sofort kann Coach Thomas König nicht mehr auf sie zählen. Während Birk aufgrund seiner anhaltenden Handprobleme schon im Laufe der letzten Saison sein Karriereende verkündet hatte und nur noch aushilfsweise eingesprungen war, kam Frederic Nitsch aufgrund seines Studiums in Magdeburg ohnehin nur selten zum Einsatz. Hauke Sievers, in Oldenburg eingeschrieben, hat sich wiederum in Richtung Spanien verabschiedet, wo er ein Austauschsemester absolviert. „Ihn haben wir auch schon freigegeben, weil er nach seiner Rückkehr vielleicht bei der TSG Westerstede in der 2. Regionalliga spielen will“, erklärt Coach König. Sievers war trotz längerer Verletzungspause letzte Saison mit 152 Punkten zweitbester Scorer der Hurricanes gewesen.

Doch es gibt auch ein paar neue, wenngleich bekannte Gesichter. So kehrt Center Magnus Kirschstein nach seiner Zeit in Groningen fest zurück in den Kader. „Er hilft uns unterm Korb sehr weiter“, ist König überzeugt. Auch der schon in der Jugend für die Hurricanes spielende und zuletzt pausierende Maarten Busch hat zugesagt, außerdem kommt aus der eigenen Jugend Max Reinhardt hoch. Sein jüngerer Bruder Tom ergänzt zumindest die Trainingsgruppe. Ansonsten setzt König große Hoffnungen in die Knipper-Brüder Luca und Philip. „Wir haben genug Spieler und sind wieder jünger geworden“, meint König und ergänzt realistisch: „Ziel bleibt auch in dieser Saison der Klassenerhalt.“

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

TV Sottrum muss trotz 4:2-Sieg in die Relegation

TV Sottrum muss trotz 4:2-Sieg in die Relegation

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Kommentare