Verbandsliga-Aufsteiger erreicht zweite Pokalrunde

Kelm bewahrt Rotenburg vor Rückstand

+
Smalltalk während der Teampräsentation im Autohaus Bassen: Coach Nils Muche und Rückraumspieler Jens Koch. Tags darauf zogen die Rotenburger im Pokal in Runde zwei ein.

Rotenburg - Pflichtaufgabe gelöst! Die Verbandsliga-Handballer des TuS Rotenburg stehen in der zweiten Runde des HVN-Pokals. Im Endspiel des „Final-Four-Turniers“ wurde Gastgeber und Landesligist HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sicher mit 22:15 (9:7) geschlagen. Rotenburg war kampflos ins Finale eingezogen, da Landesligist TSV Morsum das Halbfinale mangels Personal abgesagt hatte.

Rotenburgs Trainer Nils Muche war mit dem Erreichen der zweiten Runde zufrieden, doch sah er noch viele Schwächen im Spiel seiner Mannschaft: „Wir haben wieder einmal zu viele Chancen ausgelassen und in der Deckung nicht immer funktioniert. Dadurch haben wir den Gegner unnötig stark gemacht. Die Jungs haben zudem gesehen, dass ihr Spiel nur als Team funktioniert“, befand Muche. Positiv war für den TuS Rotenburg, dass sich kein Spieler mehr vor dem Punktspielstart in einer Woche in Haren verletzt hat.

Kampflos das Endspiel erreicht

Mit Abstand bester Spieler bei den Gästen war Torhüter Yannick Kelm, der seine Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit vor einem Rückstand bewahrte. Der TuS Rotenburg fand gleich gut ins Spiel und ging mit 4:1 in Führung. Über ein 6:3 wurden mit 9:7 die Seiten gewechselt. Schon in den ersten 25 Minuten vergab der TuS Rotenburg Chancen im Minutentakt. Nach der Pause wechselte der Rotenburger Coach den angeschlagenen Lukas Misere ein, der gleich mit zwei Toren dafür sorgte, dass die Wümmestädter auf 14:9 (38.) davonzogen. „Danach habe ich ihn aber wieder rausgenommen, um ihn für die nächsten Spiele zu schonen“, so der Rotenburger Übungsleiter.

Bis zum Abpfiff geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr und fiel mit 22:15 sehr deutlich aus. Erfolgreichster Torschütze war Jan Leenes mit vier Treffern. „Bei der Generalprobe hat längst noch nicht alles geklappt. Ich hoffe aber, dass das ein gutes Omen ist im Hinblick auf den Punktspielstart“, bleibt Muche optimistisch.

jho

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Kelm zu oft im Stich gelassen

Kelm zu oft im Stich gelassen

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

Der Meister der Körperbeherrschung

Der Meister der Körperbeherrschung

Kommentare