Stemmens Coach Heiko Schreiber über das Geheimnis des Stemmer Budenzaubers und die Baustellen im Kader

„Uns fehlt einfach ein Stürmer“

Mit der Leistung seines Teams in der Halle ist Stemmens Trainer Heiko Schreiber seit Jahren zufrieden. Die Hinrunde in der Kreisliga hätte allerdings besser laufen können.

Kreis-Rotenburg - Von Daniel CottäusSTEMMEN · Beim Thema Hallenfußball scheiden sich im Kreis Rotenburg die Geister. Viele Vereine nehmen aus Angst vor Verletzungen gar nicht erst an der Kreismeisterschaft teil. Nicht so die Kicker des TV Stemmen. Als Sieger der letzten beiden Jahre fiebert das Team von Heiko Schreiber der heutigen Endrunde in Zeven entgegen. Die Hinserie in der Kreisliga lief für die Schwarz-Gelben hingegen nicht so, wie geplant. Im Interview verrät der Trainer das Geheimnis des Stemmer Budenzaubers und spricht über die Baustellen im Kader sowie die schwere Verletzung seines Kapitäns Jan Jeschke.

?Herr Schreiber, bei der heutigen Hallenkreismeisterschaftsendrunde in Zeven gilt Ihr Team als Top-Favorit auf den Titel. Wie geht die Mannschaft damit um?

!Das sehen wir ganz locker. Wir wissen, wenn wir gut drauf sind, ist es sehr schwer, uns zu schlagen. An die Favoritenrolle haben wir uns also gewöhnt. Allerdings schwächt uns der Ausfall von Jan Jeschke. Er hat sich bei den Tumulten während des Halbfinales in Tarmstedt einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und wird ein halbes Jahr fehlen. Das ist sehr ärgerlich.

?Wie wollen Sie seinen Ausfall denn heute kompensieren?

!Das ist natürlich sehr schwer. Wir werden wohl nur mit acht Leuten an den Start gehen. Die anderen können ja auch ganz ordentlich in der Halle Fußball spielen.

?Wobei ordentlich sicher stark untertrieben ist … Was ist das Geheimnis des Stemmer Budenzaubers?

!Wir machen auch draußen oft Spiele im Kleinfeld mit nur einer Ballberührung. Die Jungs kennen einfach ihre Laufwege. Außerdem haben sie große Lust, in der Halle zu spielen – das sieht man dann auch.

?In der Kreisliga lief es in der Hinrunde dafür nicht so rosig. Platz sieben dürfte Ihren Ansprüchen kaum genügen.

!Eigentlich waren die Leistungen ganz in Ordnung, nur die Ergebnisse haben oft nicht gestimmt. Es war schon deutlich zu sehen, dass die Mannschaft gut zusammenspielen kann. In der Defensive und im Mittelfeld sind wir gut besetzt. Nur vorne machen wir die Tore oft nicht. Uns fehlt einfach ein Stürmer. Wenn wir so jemanden wie Bothels Cedric Ahrens hätten, dann würden wir auch weiter oben stehen.

?Haben Sie sich denn im Angriff um neues Personal bemüht?

!Wir sind ein sehr kleiner Verein. Leute, die uns weiterbringen, wollen in der Kreisliga Geld verdienen. Das gibt es bei uns nicht, da sind wir knauserig. Die Spieler könnten eher Geld mitbringen (lacht).

nJeschke fällt mit

nKreuzbandriss aus

?Mit nur 19 Gelben Karten in 14 Spielen ist Stemmen die fairste Mannschaft der Liga. Jetzt könnte man ja sagen, Ihr Team müsste öfter mal zulangen …

!Also erstmal sehe ich diese Statistik sehr positiv. Seit ich hier Trainer bin, liegen wir in dieser Wertung immer weit vorne. Auf der anderen Seite fehlt es uns aber nicht an Einsatz.

?Seit 2004 sind Sie bereits für die Fußballer des TV Stemmen verantwortlich. Wie lange bleiben Sie dem Verein noch erhalten?

!Der Verein geht eigentlich immer davon aus, dass ich weitermache. Das ist ja auch die billigste Lösung (lacht). Wir werden uns in den nächsten Wochen mal zusammensetzen und über die kommende Saison Gespräche führen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Meistgelesene Artikel

Raus aus dem Schatten

Raus aus dem Schatten

Linkes optisches Karriere-Highlight

Linkes optisches Karriere-Highlight

Nur Hausdorf im Heimmodus

Nur Hausdorf im Heimmodus

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

Kommentare