Gelingt es, 10 .000 Euro für das Hospiz zu sammeln, legt ein Spender diese Summe noch mal drauf

Ungewöhnliche Wette zum HSV-Spiel

Superintendent Wilhelm Helmers ist begeistert von der Wette. - Foto: Freese

Rotenburg - Aus den Einnahmen des Fußball-Benefizspiels zwischen dem Rotenburger SV und dem Hamburger SV am 18. Mai im Ahe-Stadion fließen 10. 000 Euro an die Förderstiftung „Hospiz zwischen Elbe und Weser“ in Bremervörde. Wie Superintendent Wilhelm Helmers als Vorstandsvorsitzender berichtet, gibt es darüberhinaus eine ungewöhnliche Wette eines Spender, der nicht genannt werden möchte.

„Ich finde die Idee eines Benefizspieles des HSV und des Rotenburger SV zugunsten des Hospiz‘ in Bremervörde so gut, dass ich verspreche: Wenn es bis zum 18. Mai 2016 klappen sollte, die Summe von weiteren 10 000 Euro an Spenden zusammenzubringen, lege ich noch einmal 10 000 Euro darauf. Das Hospiz hat meine Unterstützung“, versichert der ungenannte Spender gegenüber den Veranstaltern.

„Wir begleiten Menschen aus dem gesamten Elbe-Weser-Raum und nun kommt rechtzeitig zum zweijährigen Bestehen eine solche Wette zustande – das ist großartig!“, findet Hospiz-Geschäftsführer Volker Rosenfeld. Superintendent Wilhelm Helmers meint: „Der inzwischen verstorbene Hermann Rieger (der ehemalige Kultmasseur des HSV, Anm. d. Red.) hat dieses Spiel seinerzeit angeregt. Ich glaube, dass sich jetzt auch genügend einfallsreiche Menschen finden, die das Hospiz unterstützen und die Summe von 10. 000 Euro zusammenbringen.“

Unter allen, die bis zum 18. Mai im Rahmen dieser Aktion für das Hospiz in Bremervörde spenden, wird übrigens ein 40-Zoll-Fernseher verlost.

Spendenkonto: „Förderverein Hospiz zwischen Elbe und Weser“, IBAN DE 35 241 512 3500 75119883, Sparkasse Rotenburg, Stichwort „Benefizspiel Hospiz“.

Das könnte Sie auch interessieren

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Hansi Bargfrede: „Die Regionalliga muss das Ziel sein“

Hansi Bargfrede: „Die Regionalliga muss das Ziel sein“

Koch kennt Rotenburg bestens

Koch kennt Rotenburg bestens

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Kommentare