Ungefährdeter 40:32-Sieg nach holprigem Start für Rotenburgs A-Jugend / Konkurrenz patzt

Bünning zeigt „sensationelle“ Paraden

+
Rotenburgs Jonas Otten bahnt sich seinen Weg und kam am Ende auf drei Tore.

Rotenburg - Optimaler Spieltag für die männliche Handball-A-Jugend des TuS Rotenburg, die ihre Tabellenführung in der Landesliga durch einen deutlichen 40:32 (21:15)-Heimerfolg gegen den Tabellenfünften HSG Heidmark festigte. Und da der einzige Mitkonkurrent um den Staffelsieg, der MTV Soltau, beim 28:28 gegen die JSG Meerhandball II einen Punkt abgab, sind die Chancen des TuS Rotenburg, bis zum Schluss ganz oben zu bleiben, weiter gestiegen.

„Das war keine überragende Leistung von uns, aber wir haben nach einem holprigen Start noch sicher gewonnen“, befand Rotenburgs Trainer Lennart Lingener. Sein Team fand gegen die HSG Heidmark nicht gut ins Spiel und ging erstmals Mitte der ersten Hälfte mit 9:8 in Führung. Von diesem Zeitpunkt an stand die Abwehr besser, sodass der Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 21:15 ausgebaut wurde.

Nach dem Wechsel geriet der zehnte Rotenburger Sieg im elften Spiel nicht mehr in Gefahr, auch weil in den letzten 20 Minuten Fabian Bünning zwischen den Pfosten stand und dort eine glänzende Leistung mit starken Paraden zeigte. „Das war sensationell, was er zum Teil gehalten hat“, lobte ihn Lingener. So baute der TuS Rotenburg seine Führung aus und siegte souverän mit 40:32.

Erfolgreichste Torschützen waren dieses Mal Philipp Friberg mit zehn und Immo Petersen mit acht Treffern.

jho

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare