Rückraumspieler mit Oberliga-Erfahrung

Torben Schierenbeck ist für den TV Sottrum ein echter Coup

Sottrums Hendrik Splittgerber (l.) und Luca Donhöfner verlassen nebeneinander das Feld.
+
In der Größe verschieden, im Team vereint: Sottrums Hendrik Splittgerber (l.) und Luca Donhöfner.

Mit Torben Schierenbeck hat der TV Sottrum die erhoffte Verstärkung für den Rückraum bekommen. Nun will das Team in der Handball-Landesklasse vorne mitmischen.

Sottrum – Vorne mitspielen – mit diesem Ziel startet der TV Sottrum an diesem Samstag (19 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die SG Achim/Baden III in die neue Saison der Handball-Landesklasse. Und mit Torben Schierenbeck präsentiert Coach Götz Siegmeyer beim Wieste-Club einen erfahrenen Neuzugang. Der Linkshänder (Jahrgang 1986) hatte seine Zelte bereits bei diversen Oberliga-Vereinen aufgeschlagen. Zuletzt schnürte der in Hellwege wohnende Rückraumrechte seine Schuhe für den Landesligisten HSG Stuhr. Mit Schierenbeck, so freut sich Siegmeyer über den Coup, habe er nun einen Spieler mit der nötigen Ruhe und dem Auge für die Mitspieler.

Mit den Linkshändern Nicolas Karnick und Hauke Herbst sowie Neuzugang Schierenbeck verfügt der TV Sottrum in der neuen Spielzeit über eine exzellent besetzte rechte Angriffsseite. Im Tor kann der 55-jährige Trainer weiter mit Jonas Hopp, Julian Kulgart und Pascal Gajewski planen. Zurück ist nach einer langwierigen Verletzung am Sprunggelenk auch Mittelmann Sven Thormann. Bereits zur Saison 2020/2021 hatten sich die beiden Ex-Rotenburger Ziaad Ciftci (Kreis) und Luca Donhöfner (Linksaußen und Rückraum) den Sottrumern angeschlossen. Nach weiteren externen Kräften hat Siegmeyer keine Ausschau gehalten. „Der Kader ist breit genug“, vertraut der in Rotenburg wohnende Lehrer auf sein eingespieltes Team. Einziger Abgang ist Fabian Kihsing. Der Kreisläufer legt eine Handballpause ein.

Nur Kihsing steht Siegmeyer nicht mehr zur Verfügung

Keiner seiner Spieler sei während der Corona-Zwangspause handballmüde geworden, versichert der Coach. Im Gegenteil: Alle Spieler würden dem Start entgegenfiebern. Dabei steht für den TV Sottrum gleich ein echter Härtetest an. Denn mit der SG Achim/Baden III kommt der aktuelle Tabellenzweite in die Sporthalle am Bullenworth. Nach Siegen gegen den VfL Horneburg II (29:25) und den TSV Daverden II (31:30) weist das Team um Linkshänder Daniel Hoppe (bisher 15 Tore) nach zwei Partien eine weiße Weste auf.

In der Saison 2020/2021 bestritt der TV Sottrum eine einzige Partie. Am 3. Oktober wurde der TuS Sulingen mit 28:25 bezwungen. Ein Wiedersehen wird es nicht geben. Die Kreisdiepholzer haben ihre Mannschaft noch vor dem Saisonstart zurückgezogen und gelten damit als erster Absteiger.

Stenogramm

Zugänge: Torben Schierenbeck (HSG Stuhr), Karl Sennert (eigener Nachwuchs).

Weggang: Fabian Kihsing (Handballpause).

Kader: Jonas Hopp, Julian Kulgart, Pascal Gajewski - Hauke Herbst, Damian Müller, Malte Skusa, Claas Freymuth, Hendrik Splittgerber, Benjamin Nijland, Martin Jünemann, Nicolas Karnick, Manuel Herberg, Luca Donhöfner, Ziaad Ciftci, Jonas Stelling, Sven Thormann, Torben Schierenbeck, Karl Sennert.

Trainer: Götz Siegmeyer.

Saisonziel: Um den Aufstieg mitspielen.

Favoriten: Keine Angaben.

Eigentlich wollte der Verband die Landesklassen bereits mit Ende der vergangenen Saison auflösen. Durch die Corona-Krise bestehen die Ligen nun ein Jahr länger. Am Modus ändert sich nichts: Der Meister steigt in die Landesliga auf, Platz zwei geht in die Relegation, für alle anderen Teams geht es runter in die Region. Ein Szenario, das sie beim TV Sottrum verhindern möchten. „Wir wollen um die ersten Plätze mitspielen. Auf die Regionsoberliga hat hier niemand richtig Lust“, gesteht Siegmeyer.

Von Jürgen Prütt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Sottrum verpatzt Generalprobe – 2:8

Sottrum verpatzt Generalprobe – 2:8

Sottrum verpatzt Generalprobe – 2:8
Selbstanzeige – Drochtersen im Fokus

Selbstanzeige – Drochtersen im Fokus

Selbstanzeige – Drochtersen im Fokus
Nach Jager kommt auch Heidler

Nach Jager kommt auch Heidler

Nach Jager kommt auch Heidler
Rotenburgs dritter Torwart Robin Fiedler: „Jeder möchte spielen“

Rotenburgs dritter Torwart Robin Fiedler: „Jeder möchte spielen“

Rotenburgs dritter Torwart Robin Fiedler: „Jeder möchte spielen“

Kommentare