Tino Heimbruch

RSV: Alles klar mit Heimbruch

+
Tino Heimbruch

Rotenburg - Jetzt sind die letzten Details geklärt: Der Rotenburger SV hat sich die Dienste des erfolgreichsten Stürmers der aktuellen Bezirksliga-Saison gesichert – Tino Heimbruch wechselt von der FSV Langwedel-Völkersen zum künftigen Fußball-Landesligisten. Bisher hat das 21-jährige Muskelpaket 27 Tore in 29 Spielen erzielt – eine äußerst beeindruckende Quote.

„Er musste noch beruflich ein paar Sachen klären, ob das vom Zeitaufwand alles passt und hat jetzt endgültig zugesagt“, erklärte der beim RSV für die Vertragsverhandlungen zuständige Henri Ohlmann. Offensivspieler Aleksandr Friauf hat sich nach längerer Bedenkzeit zudem entschieden, beim Wümme-Club zu bleiben. „Wir sind uns aber beide einig, dass er noch deutlich mehr kann, als er bisher gezeigt hat“, so Ohlmann.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare