Avides Hurricanes stocken Kader mit Nachwuchs auf / Heute nach Hagen

Tadeus, Riebesell und Janßen sind die „neuen“ Gesichter

+
Coach Christian Greve begrüßt die Nachwuchsspielerinnen Beekje Janßen (l.) und Birte Riebesell in seinem Zweitliga-Team. Auf dem Bild fehlt Cara Tadeus, die dritte im Bunde. ·

Scheessel - Von Mareike LudwigBis gestern hatten die Basketballerinnen der Avides Hurricanes noch die Möglichkeit, ihren derzeit aufgrund von Verletzungen etwas dezimierten Kader aufzurüsten. Dieses Transferfenster hat Coach Christian Greve genutzt, und die Zweitliga-Spielerlaubnis für Cara Tadeus, Birte Riebesell und Beekje Janßen beantragt. Auf der offiziellen DBBL-Seite sind die Nachwuchstalente bereits aufgeführt. Die drei „Neuen“ werden heute jedoch nicht mit zu den Phönix Hagen Ladies reisen. Tip-off der Partie ist um 19 Uhr.

„Cara, Birte und Beekje haben es sich aufgrund ihrer gezeigten Leistungen verdient. Sie trainieren seit zwei Wochen bereits mit und machen die Sache sehr gut. Oberste Priorität haben für die drei aber weiterhin die U 17 und die zweite Mannschaft. Wann sie bei der Ersten auf der Bank sitzen, wird sich zeigen. Noch ist nichts geplant“, erklärt der Trainer. Und Birte Riebesell fügt hinzu: „Natürlich waren wir überrascht. Wir freuen uns, jetzt dabei zu sein. Dadurch entwickeln wir uns auf jeden Fall weiter.“

Durch die Nachnominierungen will der 38-Jährige eventuellen personellen Engpässen – von denen die Hurricanes in der vergangenen Saison betroffen waren – vorbeugen. „Somit haben wir Sicherheit. Zudem wird dadurch der Nachwuchs weiter gefördert“, sagt der Coach. Auch Svenja Nolte war eine Kandidatin für Greve. Die 16-Jährige plagt sich derzeit jedoch mit einer Meniskusverletzung herum. „Das ist wirklich bedauerlich, dass Svenja ausfällt. Ich habe sie aber weiterhin auf der Liste“, versichert der Coach.

Heute gilt sein Augenmerk jedoch erstmal der Partie bei den Hagenerinnen. Nach dem zuletzt schwachen Auftritt gegen die TG Neuss fordert Greve mehr Intensität. „Es ist uns eine Lehre, dass Neuss so viel wirbeln durfte. Wir haben die Probleme noch mal kurz und präzise angesprochen. Nun wollen wir dafür sorgen, dass Hagen nicht zur Entfaltung kommt und unser Spiel durchziehen“, gibt Greve die Richtung vor.

Dem Trainer ist aber bewusst, dass das kein Selbstläufer wird: „Im Hinspiel hat uns Hagen ganz schön geärgert. Wir nehmen den Gegner sehr ernst.“ Im ersten Aufeinandertreffen hatte die Ex-Rotenburgerin Elina Stahmeyer verletzungsbedingt passen müssen, nun ist sie aber einsatzbereit. „Sie ist eine gute Spielerin und nach der Amerikanerin Erica Hayes die zweitbeste Scorerin des Teams“, weiß Greve, der weiterhin auf Andrea Baden (Bänderriss) und Clara Schwartz (Patellasehnenentzündung) verzichten muss. Hinter den Einsätzen von Kata Takács (Sprunggelenkverletzung) und Hannah Pakulat (Innenbanddehnung) steht noch ein Fragezeichen. „Beide haben schon wieder mittrainiert und kommen auch mit nach Hagen. Ich muss mal schauen, inwieweit ich sie einsetzen kann“, so der Coach.

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare