Hurricanes-Centerin mit 25 Punkten – Turniersieg in Prag nach drei Siegen in drei Spielen

Sten setzt das erste Ausrufezeichen

Die Zeigefinger sagen alles: Die Avides Hurricanes schlossen das Turnier in Prag als Sieger ab. Am erfolgreichsten traf die finnische Centerin Minna Sten (liegend) mit 51 Punkten in drei Spielen.

Scheeßel - Bei ihrer zweiten Teilnahme haben die Bundesliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes erstmals das Vierer-Turnier von Slavia Prag gewonnen. Die zehnköpfige Crew von Coach Tomas Holesovsky setzte sich in allen drei Spielen durch und schlug die osteuropäischen Erstligisten BAM Poprad aus der Slowakei mit 76:55 (36:23), VASAS Budapest aus Ungarn mit 58:50 (35:20) sowie den tschechischen Gastgeber mit 72:67 (34:38).

„Ich bin megastolz. Die Spiele haben gezeigt, was für ein Potenzial das Team hat. Alle zehn Spielerinnen, die mit in Prag waren, haben super gekämpft. Der Hauptgrund für den Turniersieg war unsere Defense“, erklärte Coach Tomas Holesovsky, der Hannah Pakulat sowie die Talente Nike Fortmann und Vivien Stoll zu Hause lassen musste.

Für das erste Highlight sorgte die neue Centerin Minna Sten gleich im ersten Spiel. Die finnische Nationalspielerin führte ihr Team mit 25 Punkten zum Sieg gegen Poprad. „Wir haben super gespielt. Wahnsinn nach neun Stunden im Bus und einer halben Stunde zum Aufwärmen“, meinte Holesovsky. Bereits im ersten Viertel legten die Hurricanes mit einem 20:8 den Grundstein.

Gegen den ungarischen Vorjahrssechsten VASAS Budapest, ausgestattet mit einigen ungarischen Nationalspielerinnen sowie drei Profis, erwischten die Hurricanes ebenfalls ein starkes erstes Viertel (22:10) und führten zur Pause mit 15 Zählern. Die US-Amerikanerin Ashley Southern war hier mit ihren zwölf Zählern am treffsichersten.

Wie schwer auszurechnen die neuen Hurricanes zu sein scheinen, zeigte sich auch gegen Slavia Prag, dem Vorjahresfünften. Zwar wurde Evita Iiskola aufgrund leichter Kniebeschwerden geschont, doch Sten (16), Petra Zaplatova (15), Pia Mankertz und Laura Dally (beide 13) punkteten zweistellig. „Es passt super zusammen“, findet Holesovsky.

Avides Hurricanes: Rahn (5/11/9), (Mankertz (14/9/13), Dally (16/5/13), Southern (6/12/4), Lademacher (-/-/-), Zaplatova (4/3/15), Riebesell (2/-/ -) Fortmann (-/-/2), Sten (25/10/16), Iiskola (4/8/-). 

maf

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Mirko Peter verlässt den RSV

Mirko Peter verlässt den RSV

Kommentare