TV Stemmen spielt fairsten Fußball im Kreis Platz drei von 1 065 Teams in Niedersachen

Heiko Schreiber

Kreis-Rotenburg - STEMMEN (lka) · Fair geht vor: Dieses Motto haben sich die Fußballer des Kreisligisten TV Stemmen in der vergangenen Saison offenbar zu Herzen genommen. In den insgesamt 26 Spielen kassierte die Mannschaft von Coach Heiko Schreiber nur 26 Gelbe Karten und eine Gelb-Rote.

Mit dieser vorbildlichen Leistung gewannen die Kicker die Fairness-Wertung des NFV im Kreis Rotenburg vor dem Vorjahressieger FC Ostereistedt/Rhade. „Wir sind einfach eine faire Mannschaft“, kam das Ergebnis für Schreiber nicht ganz überraschend.

Für den Spitzenplatz im Bundesland Niedersachsen reichte es nicht ganz, in der Endabrechnung kam Stemmen auf Platz drei. Es siegte der SV Scharnebeck (Kreis Lüneburg) vor dem TSV Engensen (Kreis Hannover Land). Freuen darf sich das Team aus dem Altkreis trotzdem, schließlich gibt es als Preis einen Sportartikelgutschein im Wert von 1 500 Euro. „Den Gewinn werden wir komplett an die Jugendabteilung der JSG Fintau abtreten“, verriet Schreiber.

Ohne die Gelb-Rote Karte wäre Stemmen sogar als Sieger der insgesamt 1 065 Vereine hervorgegangen. „Die hat Michael Ehrke im Rückrundenspiel gegen den TV Sottrum kassiert. Und das auch gerechtfertig“, wollte der Coach seinem Spieler aber natürlich keine Vorwürfe machen. Ob in der kommenden Saison nun Platz eins in der Wertung gelingen soll, wollte Schreibe allerdings nicht sagen: „Das spielt keine Rolle, schließlich wollen wir in erster Linie unsere Spiele gewinnen. Wenn sich in der Rückrunde abzeichnet, dass wir gut im Rennen liegen, werden wir aber ein Auge darauf werfen.“ Schlusslicht nach der Auswertung von 15 758 Spielen von der 1. Bundesliga bis zu den Kreisligen wurde der SV Dicle Celle. In 30 Spielen gab es 106 Gelbe, sieben Gelb-Rote und sieben Rote Karten sowie 40 Strafpunkte für unsportliches Verhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Sievers & Co. als Spielverderber

Sievers & Co. als Spielverderber

Kommentare