Stemmen heute gegen Heeslingen / Schafft es Beckmann oder muss Brunckhorst hinten ran?

„Auf zweistellig hab’ ich keinen Bock“

+
Rückt Steffen Brunckhorst nach hinten?

Stemmen - Belohnung oder Strafe? Jaime Wink muss gar nicht lange überlegen. Auch auf die Gefahr hin, dass seine Bezirksliga-Fußballer des TV Stemmen in der zweiten Hauptrunde des Bezirkspokals heute (19 Uhr) auf eigenem Platz gegen den übermächtig scheinenden Landesliga-Titelaspiranten Heeslinger SC unter die Räder kommen könnten, sagt der Coach: „Ich sehe diese Partie als Belohnung – aus so einem Spiel können wir nur lernen, Spieler wie Trainer. Ich freue mich jedenfalls darauf, egal, wie es ausgeht.“

Der Kreisliga-Aufsteiger TuS Bothel bekam die Heeslinger Dominanz in der letzten Runde beim 0:10 schmerzhaft zu spüren. , betont Wink. Er hofft vielmehr, dass sein Team den Favoriten ein bisschen ärgern kann. Dafür wird Stemmen auch seine Ausrichtung entgegen der Gewohnheit ändern. „Eigentlich können wir das ja gar nicht, uns hinten reinstellen. Das ist nicht unser Spiel. Aber gegen Heeslingen müssen wir uns schon defensiver verhalten.“

Zwei Fragezeichen gibt es noch beim TV Stemmen: Der Einsatz von Stürmer Martin Illinger ist aufgrund einer Zahn-OP ebenso ungewiss wie der von Abwehrchef Nils-Ole Beckmann, der beruflich in Munster tätig ist. „Wir wissen noch nicht, ob er es rechtzeitig schaffen kann“, sagt Wink. Ansonsten müsste Steffen Brunckhorst in die Innenverteidigung rücken.

maf

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Kommentare