Spiel abgesagt

Starkregen flutet Fußballplatz

+
Der Fußballplatz des TuS Zeven glich gestern Abend eher einem Schwimmbad. Bereits vor der geplanten Anpfiffzeit sagte der Unparteiische Patrick Meyer (TuS Harsefeld) daher die Qualifikationsrunde des Bezirkspokals zwischen Gastgeber Zeven und dem VfL Visselhövede ab.

Zeven - Von Mareike Ludwig. Patrick Meyer konnte sich die Platzbegehung sparen, da schon mit bloßem Auge zu erkennen war, dass auf dem Fußballfeld des Bezirksligisten TuS Zeven kein Ball rollen wird.

Starke Regenfälle sowie heftige Gewitter sorgten gestern Abend dafür, dass der Unparteiische des TuS Harsefeld bereits eine Viertelstunde vor dem geplanten Anpfiff die Qualifikationsrunde des Bezirkspokals zwischen dem Gastgeber Zeven und seinem künftigen Ligarivalen VfL Visselhövede absagte.

„Die Begegnung fällt aus. Es macht definitiv keinen Sinn, auf diesem Platz zu spielen. Der Ball würde in den riesigen Wasserpfützen sofort liegen bleiben. Zudem geht die Gesundheit der Spieler vor. Bei Gewitter pfeife ich keine Partie an“, erklärte Meyer seine Beweggründe.

Während es sich die Kicker des TuS Zeven nach dieser Nachricht zusammen mit ihrem Coach Peter Leschniok im Vereinsheim gemütlich machten, gingen die Visselhöveder in ihre Kabine zurück, um die Trikots wieder auszuziehen. „Wir hatten gerade mit dem Aufwärmprogramm begonnen, als plötzlich das Gewitter aufzog. Meine Jungs habe ich natürlich sofort wieder vom Platz geholt. Dann haben wir uns erstmal untergestellt und abgewartet. Es ist richtig, dass die Partie nicht stattfindet“, so Peter Norden. Und der Trainer des VfL Visselhövede fügte augenzwinkernd hinzu: „Es ist zwar wirklich ärgerlich, dass wir umsonst nach Zeven gefahren sind, aber dafür machen wir jetzt einen Mannschaftsabend und gehen irgendwo alle zusammen essen.“

Auch sein Pendant Peter Leschniok hatte für die Schiedsrichterentscheidung vollstes Verständnis: „Wir hätten gerne gespielt, denn so wird der Terminplan noch enger. Doch bei solch heftigen Witterungsverhältnissen ist es einfach nur unsinnig. Es wäre gar kein richtiges Spiel zustande gekommen.“

Wann die Begegnung nachgeholt wird, steht indes noch nicht fest. Das Problem: Bereits am kommenden Sonntag soll die erste Hauptrunde des Bezirkspokals stattfinden, sodass das Spiel zwischen Zeven und „Vissel“ noch vorher ausgetragen werden muss. „Wir müssen jetzt erstmal klären, ob wir so schnell ein Schiedsrichtergespann auftreiben können. Zudem müssen wir schauen, wann es beiden Mannschaften am besten passt“, erklärte Leschniok.

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Kommentare