Starker Schlussspurt

Handball: Mit acht Toren am Stück entscheidet Rotenburg die Partie

Patricia Tiedemann hinterließ einen starken Eindruck.

Rotenburg - In ihrem ersten Spiel des Jahres haben die Handballerinnen des TuS Rotenburg in der Landesklasse einen 25:19 (10:11)-Erfolg bei der TS Woltmershausen errungen und damit als Tabellenvierter die Chancen auf den zweiten Aufstiegsrang gewahrt. Bis zum 17:17 nach 48 Minuten war der Ausgang völlig offen, doch durch acht Treffer in Serie entschied das Team von Trainer Jens Miesner die Partie.

Dementsprechend erleichtert war der Coach. „Wir haben schwer ins Spiel reingefunden, doch die Umstellung der Deckung auf eine 6:0-Abwehr hat uns vorangebracht, weil wir dadurch Kräfte gespart haben“, resümierte er.

Kurz vor dem Wechsel lagen die Wümmestädterinnen noch mit 8:11 hinten. Nur gut, dass Mirjam Bamberg und Jane Lüdemann bis zum Wechsel noch verkürzten. Auch eine doppelte Zeitstrafe für die Bremerinnen tat der Miesner-Crew da gut.

Nach der Pause hatten die Gäste einen guten Lauf. Die vierfache Torschützin Paula Cohrs brachte ihre Farben zunächst mit 15:13 in Führung (40.). Doch die Gastgeberinnen zeigten sich wenig geschockt und glichen zum 17:17 aus (48.). Was folgte, war die totale Rotenburger Dominanz und die Entscheidung innerhalb von elf Minuten - 25:17 (59.).

„Dadurch, dass wir wenige personelle Alternativen hatten, hat jede Spielerin Verantwortung übernommen. Einen besonders starken Eindruck hat dabei die siebenfache Torschützin Patricia Tiedemann hinterlassen. Und auch unsere Abwehr hat gut gearbeitet“, lobte Miesner. Am Samstag gibt nun Tabellenführer ATSV Habenhausen II seine Visitenkarte in Rotenburg ab.  

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Meistgelesene Artikel

Feist sorg für das „Finale to huus“

Feist sorg für das „Finale to huus“

Slominski kehrt zurück, ein Quartett steigt aus

Slominski kehrt zurück, ein Quartett steigt aus

Ein Trio sagt ja zum RSV

Ein Trio sagt ja zum RSV

„Natürlich fällt mir der Abschied schwer“

„Natürlich fällt mir der Abschied schwer“

Kommentare