Sportlerwahl Rotenburg: Startnummer 5

Anneke Schulz gehört zu den Besten ihres Fachs

+
Prellball ist die große Leidenschaft von Anneke Schulz. Vergangenes Jahr belegte sie mit dem TV Sottrum den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften.

Startnummer  5 - Wer einen Lehrfilm zu einem Prellball-Angriffsschlag drehen möchte, sollte Anneke Schulz vom TV Sottrum aufnehmen. „Sie ist die perfekte Umsetzung“, schwärmt Bundesliga-Trainer Volker Heinze, der Vater von Anneke. Diese Fertigkeit, gepaart mit hoher Spielintelligenz und einem gesunden Ehrgeiz, machen die 28-Jährige zu einer der besten Prellballerinnen Deutschlands.

Durch ihre Spielstärke hatte sie erheblichen Anteil am dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften, den der TV Sottrum in der vergangenen Saison erreichte. Dieser Erfolg reiht sich nahtlos in die weiteren Leistungen ihrer Prellballkarriere ein, die sich bereits seit acht Jahren in der Bundesliga abspielen. Dazu gehören die beiden Deutschen Meisterschaften in der Jugend. Zusätzlich zu den Mannschaftserfolgen erhielt Schulz im Jahr 2005 die Nominierung ins A-Jugend-Dreamteam und die Ehrung als „Deutschlands Spielerin des Jahres“. Doch nicht nur die eigene Spielstärke zeichnet sie aus: „Sie ist ein Teamplayer. Bei ihr steht die Mannschaft an erster Stelle“, hebt Volker Heinze hervor: „Genau wie ihre ausgeprägte Fairness.“

Auch die Prellball-Jugend des TV Sottrum profitiert von Anneke Schulz. Dort ist sie seit über zehn Jahren als Trainerin aktiv. Inzwischen kümmert sie sich als lizenzierte Übungsleiterin um die weibliche A-Jugend und zusammen mit Volker Heinze um die männliche E-Jugend.

„Ich lege Wert darauf, Nachwuchsspieler für unseren Sport zu motivieren“, betont die Grundschullehrerin, die sich beim TV Sottrum wohl fühlt. Dafür wird viel Zeit investiert: Ohne die Spieltage mitzuzählen, steht sie jede Woche rund neuen Stunden in der Sporthalle. In der nächsten Zeit wird die Bundesliga-Mannschaft allerdings auf ihre Schlagfrau verzichten müssen, da sie eine Sprunggelenkfraktur auskurieren muss, die sie sich beim Training zugezogen hat.

Übrigens: Fehlerfrei ist natürlich auch Anneke Schulz nicht. „Da ist ihre hohe Emotionalität. Wenn sie sich beispielsweise über Unsportlichkeit aufregt, kann sie einfach nicht cool bleiben“, verrät ihr Vater Volker Heinze.

ho

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Kommentare