Sportlerwahl Rotenburg: Startnummer 18

Aerobic-Nachwuchsteam des TuS Rotenburg kaum zu stoppen

+
Lilly-Lu Warnken, Chantalle Otto, Anastasia Bondarenko, Celina Otto und Jaqueline Stecher (v.l.) von der Aerobic-Abteilung des TuS Rotenburg belegte bei der DM im vergangenen Jahr den dritten Platz.

Startnummer 18 - Für die gerade mal zwölf- und 13-jährigen Sportlerinnen Celina Otto, Chantalle Otto, Lilly-Lu Warnken, Jaqueline Stecher und Anastasia Bondarenko vom TuS Rotenburg, die teilweise schon seit sechs Jahren im Aerobic-Nachwuchstraining mit viel Ehrgeiz dabei sind, ging mit dem Jugend-Vize-Meistertitel und ihrem ersten internationalen Wettkampf mit Platz vier in Frankreich ein sehr erfolgreiches und spannendes Jahr zu Ende.

Die Saison 2015 startete für die fünf Rotenburgerinnen mit dem erfolgreichen Bestehen des Bundeskadertests, dem Türöffner für internationale Wettkampfeinsätze. „Dass auch Anastasia gleich auf Anhieb den Bundeskadertest besteht, hat mich sehr gefreut, da sie als Quereinsteigerin zur Wettkampf-Aerobic kam und noch nicht einen einzigen Wettkampf besucht hatte“, hebt Trainerin Maike Sondermann das Talent und die Leistung von ihrem Neuling hervor. Aber auch Lilly-Lu Warnken, Celina Otto, Chantalle Otto und Jaqueline Stecher, die den Bundeskadertest sogar als insgesamt Viertbeste abschloss, stellten ihr Können unter Beweis.

Im folgenden Bundeskaderlehrgang überzeugten sie das Kampfgericht von ihrer Wettkampf-Choreografie und qualifizierten sich für ihren ersten internationalen Wettkampf, dem „Aquae Open Cup International“ in Aix Les Bains in Frankreich. Von sechs Teilnehmern sprang gleich Platz vier heraus. Aber auch national können sie viele Erfolge ihr eigen nennen. Beim niedersachseninternen „Hanse Pokal“ in Buxtehude belegten sie Rang eins. Auch bei der Rheinland-Pfalz Meisterschaft, der Offenen Niedersächsischen Meisterschaft und der Nordrhein-Westfälischen Meisterschaft ließen sie sich jeweils Platz eins nicht nehmen.

Gekrönt wurde die erfolgreiche Saison mit der Silbermedaille und damit dem Deutschen Jugend-Vize-Meistertitel. In Wolfenbüttel zog das Rotenburger Team sogar mit dem ersten Platz ins JDM-Finale ein. Dort mussten sie nur den SSV Ulm vorbeiziehen lassen.

nk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare