Startnummer 3

Hannah Pakulat (Avides Hurricanes - Basketball)

+
Blickrichtung Korb: Hannah Pakulat (l.) lässt sich so schnell nicht aufhalten.

Scheeßel – Dienstags kommt es im Training oft zum Kampf der Geschlechter – dann messen sich die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes mit den Oberliga-Herren des Vereins. Auch Hauke Sievers hat dabei schon mal den Ellenbogen von Hannah Pakulat zu spüren bekommen. „Sie geht da völlig furchtlos in die Kontakte, teilt gut aus und greift auch dort eine Menge Rebounds ab“, sagt der Top-Scorer der Herren und Abteilungsleiter der Hurricanes anerkennend. Gerade wegen ihres unbändigen Einsatzes ist die 25-jährige Pakulat unverzichtbar für ihr Team.

In dieser Saison fällt es sogar noch mehr als ohnehin schon auf – allein die Statistiken belegen, wie wertvoll sie ist. Nicht nur, dass die Lauenbrückerin in der Liga die zweitbeste Rebounderin (neun im Schnitt) hinter der Amerikanerin Laina Snyder von Eintracht Braunschweig ist – sie hat es bereits auf drei Double-Double gebracht. „Ich finde die Statistiken ein bisschen überbewertet. Wichtig ist, dass man als Team funktioniert“, sagt sie selbst bescheiden.

„Relentless“ nennt Coach Christian Greve ihr Spiel und ihre Einstellung – übersetzt: unerbittlich. Und „eine Gefahr für den Gegner“ sei sie, da neben der Reboundstärke auch immer häufiger ihre Würfe von außen im Korb landen. „Sie lebt davon, sich auch selbst die Punkte zu erarbeiten“, weiß Greve. „Ich finde, sie ist auch deutlich konstanter geworden“, ergänzt Hauke Sievers. Die Konkurrenz hat es ebenfalls längst mitbekommen und versucht, sich speziell auf Pakulat einzustellen.

Mit ihrem athletischen Spiel ist „Energizer“ Pakulat jedenfalls für jeden Gegner unangenehm und schwer zu kontrollieren – und für den Nachwuchs im eigenen Team zudem ein Vorbild. „Hannah ist mittlerweile so routiniert, dass sie versucht, ihre Erfahrungen an die Jüngeren weiterzugeben und sich auch abseits des Feldes einbringt“, erzählt Coach Greve.

Und das, obwohl sie in Vechta studiert – noch bis zum Sommer, so ihr Plan. An drei Einheiten die Woche nimmt sie trotzdem teil. Pakulats Erfolgsrezept ist dabei so simpel wie erfolgreich: „Ich spiele einfach und denke nicht viel darüber nach. Wenn ich den Ball sehe, will ich ihn haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Röttgen erklärt Kandidatur - Neue Positionierung der CDU

Röttgen erklärt Kandidatur - Neue Positionierung der CDU

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Meistgelesene Artikel

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Burina lässt Asse sprechen

Burina lässt Asse sprechen

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Kommentare