Startnummer 4

Bele Stöckmann (RFRV Visselhövede - Reiten)

Ein Herz und eine Seele: Bele Stöckmann ist mit ihrem Pony Noel sehr erfolgreich. Ihr gelang im Vierkampf die Berufung in den Bundeskader.

Visselhövede – Laufen, Schwimmen, Dressur und Springreiten. Wer im Vierkampf erfolgreich sein will, muss sehr vielseitig sein. Ganz vorne mit dabei ist Bele Stöckmann vom RFRV Visselhövede. Die 15-Jährige setzte bei Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften viele Akzente.

So war sie zunächst als Bundesnachwuchsvierkämpferin in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen mit ihrem Pony Noel erfolgreich unterwegs. Nach geschaffter Qualifikation der vorgeschriebenen Sichtungswege, erfolgte 2019 die Kaderberufung als Bundesvierkämpferin für den PSV Hannover mit ihrem Pferd Frankyboy in Berlin. Dort wurde sie mit der Mannschaft Achte, nachdem sie 2018 bereits Landesmeisterin in Celle geworden war. 2019 war sie vorab mit dem Team des KRV Wesermünde-Rotenburg in Wolfsburg Landesmeisterin im Vierkampf der Junioren geworden. Bei den Bezirksmeisterschaften in Verden holte Stöckmann in der Einzelwertung der Junioren mit 5 214 Punkten Bronze.

Die Laufstrecke zwischen 800 Meter bei Bezirks- und Landesmeisterschaften und 3 000 Meter bei den Deutschen Meisterschaften erfordert viel Kondition. Aber auch über 50 Meter Freistil ist nur mit viel Training eine schnelle Zeit zu erreichen.

Die dritte Disziplin ist eine A-Dressur, die vierte eine Ein- beziehungsweise Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse A. Die Stärke von Bele Stöckmann ist die Vielseitigkeit. Sie hat im Vierkampf keine Lieblingsdisziplin: „Ich laufe und schwimme gerne, aber die Dressur mit meinem Pony Noel und das Springreiten mit meinem Großpferd Frankyboy machen mir ebenfalls viel Spaß“, versichert die 15-Jährige.

Die Erfolge sind aber nur mit mehrmaligem Training in der Woche zu schaffen. „Gerade Laufen und Schwimmen erfordert intensives Training“, weiß die Visselhövederin. Und dann kommt es an den zweitägigen Wettkampftagen auf die Tagesform an. Stöckmanns ältere Schwestern Fenna (20) und Jula (18), die ebenfalls im Vierkampf erfolgreich aktiv waren, sind unterstützende Vorbilder. Besonders von Fenna lernt sie viel in der Dressur, während sie sich im Springen ein Vorbild an Jula nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz
Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf

Der „alte Mann“ und das Mehr: Björn Mickelat mischt mit fast 40 Jahren die Oberliga auf
Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an
Priorität bleibt beim Fußball

Priorität bleibt beim Fußball

Priorität bleibt beim Fußball

Kommentare