Vierfacher Bezirksmeister Michael Rinck (14) aus Rotenburg führt seine Schachkollegen in die Verbandsliga

09 Michael Rinck: Sport-Stratege mit den schwarz-weißen Figuren

+
Michael Rinck: Die Leidenschaft des jungen Rotenburgers gilt dem Schachsport. Vier Mal holte der „Springer“ den Bezirksmeistertitel und zuletzt die Landesvizemeisterschaft der U 14. ·

Rotenburg - Mit seiner DWZ (Deutsche Wertungszahl, Maß für Leistungsstärke im Schach) liegt Michael Rinck mit seinem aktuellen Wert von 1960 kurz vor der meisterlichen 2000-Marke. Sein DWZ-Zuwachs im vergangenen Jahr: beachtliche 310 Punkte.

Mit seinen 14 Jahren ist Michael Rinck im Vergleich zu den Erwachsenen einer der stärksten Schachspieler im Landkreis Rotenburg. In seiner Altersklasse kann ihm ohnehin kaum noch jemand am Schachbrett etwas vormachen. Im Jahr 2013 holte er zum vierten Mal den Titel des Bezirksmeisters. Bei der anschließenden Landesmeisterschaft der U14 erspielte sich der Rotenburger den Vizemeistertitel. Und bei der Deutschen Meisterschaft im Mai 2013 in thüringischen Oberhof war er als 23. unter 46 Teilnehmern immerhin noch bester Niedersachse.

Seit 2007 spielt Michael Rinck Schach. Da war er gerade mal sieben Jahre jung. Und er nahm schon recht früh an Kinder- und Jugendschachturnieren teil, wie er berichtet. Und auch im Schulschach tat er sich immer wieder als Meister des strategischen Denksports mit den schwarz-weißen Figuren hervor.

Neben großartigen Einzelerfolgen verdiente sich Michael Rinck auch in der ersten Mannschaft des Schachklubs Springer Rotenburg Meriten. Mit 6,5 Punkten aus acht Partien trug Rinck maßgeblich dazu bei, dass die Rotenburger Springer 2013 ungeschlagen Meister der Bezirksoberliga wurden und jetzt in der Verbandsliga, der höchsten je erreichte Spielklasse für Rotenburg, fighten – mit Stammspieler Michael Rinck mittlerweile an Brett zwei.

Seit gut einem Jahr trainiert der Jugendliche per Internetverbindung zwei Stunden in der Woche mit dem Internationalen Meister (IM) und Bundesligaspieler Jonathan Carlstedt (DWZ 2465).

Schach ist für Michael Rinck nicht der einzige Leistungssport, den er gern betreibt. In der Leichtathletikabteilung des TuS Rotenburg profiliert er sich im Dreikampf. Sein gutes Auge hat er im letzten Jahr beim Schützenfest des Schützenkorps Rotenburg unter Beweis gestellt. Der junge Rinck wurde Kinderkönig. Und schließlich ist er auch auf musikalischem Terrain zu Hause: Der Rotenburger Ratsgymnasiast gilt als großartiger Musiker am Klavier und an der Trompete.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Kommentare