JSG HWJ spielt dank Wildcard in der Landesliga / Sechs neue Gesichter im Schmidt-Team

„Größter Erfolg unserer Jugendarbeit“

+
Die JSG HWJ 70 und Trainer Uwe Schmidt (2.v.l.) freuen sich auf neue Gesichter in ihren Reihen: Betreuer Sven Riebesell, Alexandru Apostol, Paul Christochowitz, Lennart Bassen, Niklas Wahlers, Marvin Bénet, Michel Müller und Torwarttrainer Andreas Galts (v.l.) gehören ab sofort zum Landesliga-Team.

Westerholz - Großer Umbruch bei den U19-Fußballern der JSG HWJ 70: Nachdem die Mannschaft von Trainer Uwe Schmidt in der vergangenen Saison knapp den Klassenerhalt in der Bezirksliga verpasst hatte, darf sich das Team um Kapitän Finn Geffken nun darüber freuen, in der kommenden Spielzeit in der Landesliga auf Torejagd zu gehen. „Bereits letztes Jahr haben wir gesehen, dass wir durchaus mithalten können. Daher haben wir versucht, eine Art Wildcard zu bekommen. Glücklicherweise hat sich dieses Unterfangen ausgezahlt. Nun hoffen wir, dass wir uns gut verkaufen können“, erklärt Schmidt.

Der bisherige Co-Trainer Thorsten Hoffmann sowie vier weitere Spieler stehen dem Team allerdings nicht mehr zur Verfügung. Doch Schmidt gelang es, die Lücken zu schließen und holte Paul Christochowitz, Lennart Bassen, Niklas Wahlers (alle SV Rot-Weiß Scheeßel) und Michel Müller (JSG Fintau) mit einer Zweitspielerlaubnis nach Westerholz. Zudem sind Marvin Bénet (JSG Ippensen/Wohnste) und Alexandru Apostel (JSG Wörpetal) zur Mannschaft gestoßen. „Das sind zum großen Teil Spieler, die bereits bei ihren früheren Vereinen in höherklassigen Ligen unterwegs waren. Somit werden sie uns auf jeden Fall verstärken“, freut sich der Coach.

Zudem hat sich Schmidt Unterstützung an der Seitenlinie geholt. Mit Andreas Galts (Altherren der SG Westerholz/Hetzwege) hat er einen neuen Co-Trainer gefunden. Der Torwart ist in der Fußball-Szene kein Unbekannter, schließlich stand er bereits in früheren Tagen beim Rotenburger SV zwischen den Pfosten. Hinzu kommt noch Sven Riebesell, der die Mannschaft mit unterstützen soll. „Ich denke, die Saison wird ein krönender Abschluss. Die Heimatvereine haben uns immer sehr gut unterstützt. Daher können wir nun den größten Erfolg unserer Jugendarbeit feiern“, erzählt Schmidt stolz.

mab

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Kommentare