Sottrums Eike Buckenberger über seine neue Torgefahr und die vielen Positionswechsel

„Ich schaue eher auf die Defensive“

+
Eike Buckenberger

Kreis-Rotenburg - Von Vincent Wuttke. SottrumKreis-Rotenburg - Von Vincent Wuttke. In den letzten Jahren ist Eike Buckenberger (22) von den Kreisliga-Fußballern des TV Sottrum wahrlich nicht als Torjäger in Erscheinung getreten. Doch in dieser Saison hat er bereits vier Treffer erzielt. Dabei spielte der gelernte Linksverteidiger auf fast allen Positionen im Feld.

Sie wohnen in Oldenburg und studieren dort. Wie schaffen Sie es da, zum Training zu kommen?

Eike Buckenberger: Ich komme immer nur am Wochenende nach Sottrum und bin deshalb nur beim Freitagstraining und beim Spiel da.

Trainer Tomas Meyer setzt trotzdem auf Sie und hat Sie schon auf vielen Positionen aufgestellt. Fällt die ständige Umstellung schwer?

Buckenberger: Mir gefällt die Abwechslung ganz gut. In der Defensive kann ich überall gut spielen und brauche nicht lange, um mich an eine neue Position zu gewöhnen.

Gibt es denn eine Position, auf der Sie nicht gut sind?

Buckenberger: Ich bin in diesem Jahr auch schon als Zehner aufgelaufen, das war für mich ziemlich ungewohnt. Als Stürmer müsste ich nicht aufgestellt werden, denn ich bin eher ein Typ, der auf die Defensive schaut und fühle mich deshalb dort auch wohler. Da kann ich zur Stabilität der Abwehr beitragen.

Trotzdem sind Sie mit vier Toren ziemlich torgefährlich für einen defensiv orientierten Spieler. Wie kommt’s?

Buckenberger: In den letzten Jahren bin ich ja fast immer als Verteidiger aufgelaufen, jetzt spiele ich ein bisschen offensiver und stehe im Moment einfach richtig.

In der Abwehr läuft’s auch immer besser. Doch wenn Ihr Team ein Tor kassiert, folgen weitere. Warum?

Buckenberger: Bei uns hängt auch viel davon ab, wie es vorne läuft. Wenn der Sturm gut spielt und trifft, ist die Stimmung in der Mannschaft besser und die Defensive steht viel sicherer. Die Tore kassieren wir immer, wenn wir nicht konzentriert sind.

Morgen kommt es zum Verfolgerduell mit dem MTSV Selsingen. Ist Sottrum da der Außenseiter?

Buckenberger: Auch wenn die anderen direkten Duelle mit den Top-Teams bisher gegen uns gelaufen sind, sehe ich uns durchaus auf Augenhöhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Kommentare