Sottrumer bei Tischtennis-Bezirksmeisterschaft erfolgreich / Lüßen auf Platz drei

Itzen schafft es bis ins Finale

+
Der Sottrumer Michael Itzen bewies bei den Bezirksmeisterschaften seine Stärke und sicherte sich den zweiten Platz.

Rotenburg - Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Schüler, Jugend und Senioren in Stade hat Michael Itzen vom TV Sottrum sein Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Routinier errang in der Altersklasse Senioren 60 den Vizemeistertitel.

Bereits in der Gruppenphase war Itzen gut drauf und gewann alle drei Partien. Im ersten Spiel hatte er gegen Heinz Brandt (TSV Bremervörde) mit 11:3, 11:4, 2:11, 11:3 die Nase vorne. Anschließend besiegte er Harald Fuhrmann (TuSG Ritterhude) mit 10:12, 11:6, 11:8, 11:8. Ebenfalls nach vier Durchgängen hatte der Sottrumer gegen Dieter Holst (TuS Harsefeld) das bessere Ende für sich (11:8, 4:11, 11:7, 11:3). Im Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit Hans-Peter Vagts (TuS Harsefeld). Mit 11:6, 11:6, 9:11, 11:6 setzte sich Itzen durch und zog ins Halbfinale ein. Auch Andreas Thaysen (TV Meckelfeld) hielt den Sottrumer nicht auf (11:7, 11:5, 8:11, 11:3), wodurch er im Endspiel stand. Dort wartete Landesmeister Uwe Speer, der in den vergangenen Jahren stets den Bezirksmeistertitel gewonnen hat. Itzen unterlag dem Dauersieger vom MTV Jahn Obermarschacht trotz einer kämpferischen Leistung mit 3:11, 13:11, 12:14, 11:9, 8:11 und sicherte sich dadurch die Silbermedaille.

Auch andere Akteure aus dem Altkreis waren in Stade am Start: Bei den Senioren schied Dirk Lüßen (TV Sottrum) im Achtelfinale gegen Matthias Haumersen (TuSG Ritterhude) in vier Sätzen aus. Im Doppel lief es für Lüßen besser. Zusammen mit seinem Partner Rainer Ponath (MTV Hammah) belegte er am Ende den dritten Platz.

Stefan Schwiebert (Rotenburger SC) schaffte den Einzug bis ins Achtelfinale der Senioren 50. Dort war für ihn allerdings gegen Peter Pubanz (TSV Eintracht Hittfeld) mit 8:11, 14:16, 2:11 Endstation. Im Doppel musste der Rotenburger mit Uwe Pzillas (TuS Alfstedt) gegen Andreas Suskow (TuS Wustrow) und Peter Pubanz antreten. Mit 2:11, 3:11, 7:11 verloren die beiden das Viertelfinale.

Bei der männlichen Jugend scheiterte Jasper Harling (SG Wiedau) in der Gruppenphase. Nils Dudeck (Rotenburger SC) schaffte es bis ins Achtelfinale. Gegen Julius Feldt (TV Oyten) unterlag er jedoch mit 9:11, 6:11, 11:8, 11:5, 3:11. Auch im Doppel war für Dudeck im Achtelfinale der Auftritt beendet. Hannah Weber (TV Sottrum) kämpfte sich in der Jugendklasse sowohl im Einzel als auch im Doppel bis ins Viertelfinale.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Ein Torjäger mit Handicap

Ein Torjäger mit Handicap

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Kommentare