Zahlreiche Siege

Sottrumer Reiter vor ihrem Heimturnier in starker Form

Lisa Celine Ohmer
+
Lisa Celine Ohmer feierte einen Sieg in Luhmühlen.

Vor dem Reitturnier des RV Sottrum am kommenden Wochenende zeigten sich die Aktiven vor allem in Luhmühlen und Alvern in hervorragender Form.

Rotenburg – Erfolgreiche Tage liegen hinter den Reitern aus dem Altkreis. Sie erzielten in Westergellersen, Alvern und Meckelfeld Siege und Top-Plätze. Auch die Starter des RV Sottrum stimmten sich so auf ihr Heimturnier am nächsten Wochenende ein.

Das Turnier am Heidberg in Alvern lockte mit einem vielfältigen Programm. Jörn Kusel (RFSG Visselhövede) gelang ein Sieg auf dem Springplatz. Mit Talea, einer sechsjährigen, von ihm selbst gezogenen Hannoveraner Stute, siegte er in einer Springpferdeprüfung der Klasse A*. Das Paar kam auf eine Wertnote von 7,80.

Maruhn siegt in Alvern

In der Springprüfung der Klasse L zeigten abermals Wolfgang Stahmleder (RFRV Scheeßel) und Cenccon eine starke Leistung – das Paar wurde Dritter. Madeleine Hollmann (RV Kirchwalsede) erreichte den vierten Rang im Stilspringen auf E-Niveau mit Run for me (7,10), Matilda Naumann vom RFV Visselhövede in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse E Platz drei der ersten Abteilung auf Landrose. Noch einen Rang besser platzierte sich in der Stilspringprüfung der Klasse A* mit Zeitpunkten Vereinskollegin Julia Heldt und Forged in Fire. Sabrina Heldt gewann auf Forged in Fire eine Springprüfung mit steigenden Anforderungen in der Klasse A*. Auf dem dritten Platz landete mit Nadine Röhrs auf Aventina eine weitere Visselhövederin. Diesen erzielte das Duo auch in der zweiten Abteilung eines A**-Springens.

Auf dem Alverner Dressurplatz siegte erneut Esther Maruhn (RV Kirchwalsede) mit ihrem Don Machiavelli. Das Paar gewann die erste Abteilung einer Dressurprüfung der Klasse M* mit einer Wertung von 70,343 Prozent. In der Dressurprüfung der Klasse E belegte Katja Werner (RV Kirchwalsede) Platz sechs mit Winora (7,20). Vereinskameradin Nicole Rathert gewann eine Dressurpferdeprüfung auf A-Niveau mit der Sunny side of Life (7,30).

RV Sottrum

Auf dem Turniergelände in Westergellersen triumphierte am Sonntag Nils-Cedrik Stephan (RV Sottrum) in einer Springprüfung mit steigenden Anforderungen der Klasse M*. Mit einer Zeit von 53,50 Sekunden lagen er und Stella in der ersten Abteilung mit drei Sekunden Vorsprung vorne – eine Glanzleistung. Im selben Wettbewerb wurde Stephan mit Valerio zudem Vierter. Stephan schnappte sich außerdem auf Quila von Kükenmoor Rang zwei der ersten Abteilung einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Vereinskollegin Lisa Celine Ohmer gewann eine Springprüfung der Klasse A*. Mit ihrem Tornado Frivol lag sie mit rund einer Sekunde vorne.

Der vierte Platz in einer Springprüfung der Klasse M** mit Stechen ging an Alexander Pusch (RV Sottrum) in der ersten Abteilung. Gestartet war er mit Black Cornet. Auch der Sottrumer Bernd Rubarth siegte in Luhmühlen. Gemeinsam mit Calippo sicherte er sich den ersten Platz der zweiten Abteilung einer Springpferdeprüfung der Klasse A* mit einer Wertnote von 8,40. Damit nicht genug: Anik Zeller (ebenfalls RV Sottrum) gewann eine Springpferdeprüfung der Klasse L. Mit Monsieur Bombero kam auch sie auf eine starke 8,40. Das Paar entschied zudem die erste Abteilung einer Springprüfung mit steigenden Anforderungen der Klasse A** für sich. Ebenfalls erfolgreich: Thomas Miesner und Classic Sunshine. Der Reiter des RFRV Scheeßel siegte in der ersten Abteilung einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M** fehlerfrei mit vier Sekunden Vorsprung. Carolina Miesner (RFRV Scheeßel) holte sich zudem mit Lord Lennox Platz fünf in einer Stilspringprüfung der Klasse A*.

In Meckelfeld erreichte Julia-Christin Zander (RFRV Visselhövede) den fünften Platz einer Dressurprüfung der Klasse A**. Im Viereck erreichte sie mit Glücksmoment eine Note von 7,60.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Gies hält RSV-Sieg fest

Gies hält RSV-Sieg fest

Gies hält RSV-Sieg fest
Althausen im Zentrum der Dreierkette

Althausen im Zentrum der Dreierkette

Althausen im Zentrum der Dreierkette
„Kalte Dusche“ für den TV Sottrum

„Kalte Dusche“ für den TV Sottrum

„Kalte Dusche“ für den TV Sottrum
U 19 der Stuttgarter Kickers bereitet sich in Rotenburg vor

U 19 der Stuttgarter Kickers bereitet sich in Rotenburg vor

U 19 der Stuttgarter Kickers bereitet sich in Rotenburg vor

Kommentare