Prellballerinnen verschaffen sich mit vier Siegen Luft im Abstiegskampf

Sottrum II auf der Überholspur

Leonie Heinze (vorne) trotzte dem Tabellenführer MTV Schönebeck mit ihrem TV Sottrum ein Remis ab. Foto: woelki

Sittensen - Der dritte Spieltag Prellball-Bundesliga Nord der Frauen hielt neben einigen Überraschungen eine positive Erkenntnis aus Sicht des TV Sottrum bereit: Die angestrebten Saisonziele sind für alle drei Teams ein gutes Stück näher gerückt. Während die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der ersten Damen und der Spielgemeinschaft mit dem MTV Wohnste kaum noch zu nehmen sind, machte der TV Sottrum II einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

„Auch wenn nicht alle Ergebnisse wunschgemäß waren, ist die Bilanz dieses Spieltages aus unserer Sicht sehr gut“, freute sich Sottrums Abteilungsleiter Volker Heinze und fügte hinzu: „Für die Spitzenteams zählt am Ende ohnehin nur das, was bei den Deutschen Meisterschaften herauskommt.“ Diese finden im März in Waiblingen in der Nähe von Stuttgart statt.

Für positive Überraschungen sorgte der amtierende Deutsche Meister TV Sottrum Nach dem Auftaktsieg gegen die eigene Zweite kam es zum Showdown gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer MTV Eiche Schönebeck. Nur Sekundenbruchteile fehlten den Sottrumerinnen am Ende für einen Überraschungscoup, so blieb es bei einem leistungsgerechten Remis (29:29). Die nächsten Partien gegen den TV Baden (34:28) und den TV Baden II (41:22) entschied das Wieste-Team für sich, doch das finale Spiel gegen den MTV Eiche Schönebeck II endete mit einer 29:32-Niederlage.

Daria Trompeter erwies sich als würdiger Ersatz.

Überraschend war das für Heinze allerdings nicht: „Die Eiche-Mädchen gehören nicht umsonst seit Jahren zu den Spitzenteams der Bundesliga.“ Für den Coach ist die Niederlage daher auch „kein Beinbruch“, vor allem, da der TV Sottrum weiterhin auf Platz zwei rangiert und damit auch rechnerisch kaum noch von einem Qualifikationsplatz für die Deutschen Meisterschaften verdrängt werden kann.

Die zweite Mannschaft des TV Sottrum feierte ein dringend benötigtes Erfolgserlebnis, nachdem sie sich an den ersten beiden Spieltagen trotz guter Leistungen nicht hatte belohnen können. Das Team, bestehend aus Juliane Meyer, Janina Hüsing, Jessica Bockfeld, Fabrina Reiermann und A-Jugend-Leihgabe Daria Trompeter, das ohne die aus persönlichen Gründen fehlende Nadine Wöbse antrat, nutzte seine ersten beiden Begegnungen gegen die eigene Erste (24:32) sowie den MTV Eiche Schönebeck II (20:38), um sich einzuspielen. Das zahlte sich im dritten Match gegen die SG Arbergen-Mahndorf aus: Der direkte Konkurrent im Abstiegskampf wurde souverän mit 38:25 besiegt.

Dieser Erfolg setzte beim Wieste-Team offenbar zusätzliche Kräfte frei. Gegen den MTV Wohnste II, gegen den das Hinspiel knapp verloren gegangen war, drehte Sottrum II in der zweiten Halbzeit richtig auf und siegte auch dank des nahezu perfekten Angabenspiels von Schlagfrau Juliane Meyer mit 29:25. Während der nächste Gegner, der TuS Concordia Hülsede, bedingt durch personelle Ausfälle kaum Widerstände leistete (44:23), wurde es im abschließenden Match gegen den VfL Eintracht Hannover noch einmal richtig spannend.

Dabei erwies sich der Einsatz der A-Jugendlichen Daria Trompeter, die die beruflich verhinderte Jessica Bockfeld vertrat, als Glücksfall für die Sottrumer. Mit starken Annahmen und vor allem intelligenten Angriffsschlägen wurde sie zum Garant des Sottrumer 31:27-Erfolges. Durch diesen vierten Sieg hintereinander sollte das von Heinze trainierte Team nun nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

Souverän spielte die Spielgemeinschaft ihren Spieltag herunter. Nicht überraschend waren die Niederlagen gegen den MTV „Eiche“ Schönebeck (25:34) und dessen zweite Mannschaft (29:34). Danach durfte das Team von Coach Jens Hüsing nach den Erfolgen gegen den MTV Wohnste II (38:23), die SG Arbergen-Mahndorf (45:29) und den TV Baden (35:28) aber dreimal jubeln, auch wenn die Ergebnisse für die ambitionierte Kombo schon fast zur Kategorie Pflichtsieg zählen. Schließlich ist das Saisonziel die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Darauf marschiert das Team derzeit auch konsequent zu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp
Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback
FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal
„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

Kommentare