Startnummer 20

TV Sottrum (Prellball, Damen)

Die Nummer eins in Deutschland: Leonie Heinze, Anneke Schulz und Karoline Schmitt (v.l.) verteidigten den DM-Titel.

Sottrum – Seit drei Jahren führt an den Prellballerinnen des TV Sottrum bei der Titelvergabe kein Weg vorbei: Leonie Heinze, Anneke Schulz und Karoline Schmitt gelang 2018 vor eigenem Publikum das seltene Kunststück, zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen. „Das war schon etwas Besonderes, gerade in unserer Halle – das war ein großes Wunschbild“, blickt Coach Volker Heinze begeistert auf den Hattrick zurück.

Mehrere Dinge zeichnet das Sottrumer Super-Trio – im Prellball steht im Regelfall ein Quartett auf dem Feld – aus. „Da ist natürlich die persönliche Stärke der Spielerinnen, die auf ihren Positionen zu den besten in Deutschland gehören. Hinzu kommt die Abstimmung, die grandios ist. Sie spielen seit Jahren in dieser Aufstellung und wissen genau, wer für was zuständig ist“, erklärt Coach Heinze. So war es auch zu verkraften, dass kaum zusammen trainiert werden konnte, da Leonie Heinze in Marburg Medizin studiert und Karoline Schmitt mittlerweile in Bochum ihren Lebensmittelpunkt hat.

Ein weiterer Erfolgsaspekt ist die enorme Nervenstärke. „Selbst wenn nur noch fünf Sekunden zu spielen sind und wir einen Punkt hinten liegen, spielt ,Karo‘ den Ball mit ihrer Angabe mit hohem Risiko genau dorthin, wo er hin muss“, nennt Heinze ein Beispiel. „Außerdem sind sie dafür bekannt und gefürchtet, dass sie nie aufgeben.“ So auch im April im DM-Finale gegen den TV Altenbochum. Zwei Minuten vor Schluss lag Sottrum noch mit 26:30 hinten – der Titel schien bereits futsch. Doch mit dem Schlusspfiff gelang der Punkt zum 31:30.

In der aktuellen Saison müssen Heinze und Schmitt jedoch ohne Schulz auskommen, die demnächst Mutter wird. Dafür wurde aus dem Trio wieder ein Quartett, denn mit Verena Ehlert und Annika Freymuth stießen zwei Routiniers hinzu. Ist der vierte Titel also möglich? „Ich schließe es nicht aus“, sagt Volker Heinze, gleichzeitig auch Abteilungsleiter. „Die sind zu viert bärenstark, das Potenzial haben sie.“  

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Verdener Feuerwehr am Gründonnerstag im Dauereinsatz

Verdener Feuerwehr am Gründonnerstag im Dauereinsatz

Historisch: Frankfurts Euro-Party geht gegen Chelsea weiter

Historisch: Frankfurts Euro-Party geht gegen Chelsea weiter

Fotostrecke: Impressionen vom Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Impressionen vom Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Meistgelesene Artikel

Stürmer Müller trifft erneut, aber RSV verspielt Sieg gegen Stade in der Defensive

Stürmer Müller trifft erneut, aber RSV verspielt Sieg gegen Stade in der Defensive

Linke vergrößert Scheeßels Sorgen

Linke vergrößert Scheeßels Sorgen

Alles fix: Nijland wird Daverdener

Alles fix: Nijland wird Daverdener

Geschafft!

Geschafft!

Kommentare