TV Sottrum belegt am letzten Spieltag der Frauen-Bundesliga den zweiten Rang

Prellballerinnen sichern sich Qualifikation für die DM

+
Anneke Schulz feierte nach ihrem Knöchelbruch im Dezember ihr Comeback bei den Prellballern des TV Sottrum.

Sittensen - Vizetitel in der Tasche, Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sicher: Die Prellballerinnen des TV Sottrum haben am letzten Spieltag der Frauen-Bundesliga Nord eine starke Vorstellung abgeliefert und sich den zweiten Platz in der Tabelle gesichert. Damit nimmt das Team an der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Anfang April in Ludwigshafen teil. Ein gelungenes Comeback bei Sottrum feierte Schlagfrau Anneke Schulz, die nach ihrem Knöchelbruch im Dezember wieder im Team stand. Zudem beendete der MTV Wohnste I die Saison auf Rang vier.

„Wir können jetzt in die Planung gehen, den Transport organisieren und die Hotelzimmer buchen“, sagte ein erleichterter Sottrums Trainer Volker Heinze. Rechnerisch war vor dem Spieltag auch noch eine Rangverbesserung möglich gewesen, aber die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden waren nicht unbedingt gut.

Während Wohnste I krankheits- und berufsbedingt auf ihre Stammspielerinnen Katleen Röhrs und Ann-Kathrin Heppner verzichten musste, stand beim TV Sottrum zwar Schlagfrau Anneke Schulz zum ersten Mal wieder mit auf dem Spielbogen, doch hatte Trainer Heinze von Anfang an „gebremsten Schaum“ angeordnet. „Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft war vorher schon so gut wie sicher und ich wollte kein Risiko eingehen. Jetzt haben wir noch fünf Wochen Zeit, in der Anneke ihre Muskulatur wieder aufbauen und Sicherheit in den Abläufen bekommen kann“, betonte Heinze.

Während der MTV Wohnste I Siege gegen den TV Baden II (35:26) und VfL Hannover (34:24) einfuhr, setzte es gegen Sottrum (26:35) und Baden I (31:32) jeweils Niederlagen, sodass der vierte Platz am Ende der verdiente Lohn für die Mannschaft von Trainer Jerns Hüsing war.

Der TV Sottrum startete als Tabellenzweiter mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer MTV Eiche Schönbeck I in den Spieltag. Und im Auftaktmatch kam es gleich zum Spitzenspiel, das Sottrum knapp mit 26:31 verlor. In der nächsten Partie – gegen dden MTV Wohnste I – kam dann auch Anneke Schulz zu ihrem ersten Einsatz nach der Verletzungspause und bot eine solide Leistung. Weitere Siege folgten gegen den TV Baden I (37:30) und gegen den TV Marienfelde (39:21).

„Wir haben nach zweieinhalb Jahren das erste Mal wieder zu viert gespielt. Das war für meine Spielerinnen durchaus ungewohnt und es hat einige Zeit gedauert, bis die veränderte Aufstellung in den Köpfen angekommen war“, schmunzelte Coach Heinze: „ Wir werden aber in den nächsten Wochen verstärkt die neue Aufstellung eintrainieren. Wenn die Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen stimmt, können wir bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Ludwigshafen ein schlagkräftige Mannschaft stellen.“

jdi

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare