Bei Sieg über Fredenbeck II bleibt die Oberliga-Tür offen / Einspruch eingelegt

Rotenburg setzt im Hit auf den achten Mann

+
Nils Muche appelliert an sein Team.

Rotenburg - Heute entscheidet sich für Aufsteiger TuS Rotenburg im Heimspiel der Handball-Verbandsliga gegen den Tabellenzweiten VfL Fredenbeck II, ob er weiter vom Aufstieg in die Oberliga träumen darf. Anpfiff ist um 18.30 Uhr in der Pestalozzihalle.

Der TuS Rotenburg hat inzwischen auch fristgerecht Einspruch gegen die von Spielleiter Jens Schoof (Bremen) als verloren gewertete Partie der Handball-Verbandsliga Nordsee gegen den TV Langen (27:22) eingelegt. Das teilte Friedrich Behrens, der Vorsitzende der Rotenburger Handball-Abteilung, mit. „Da es aber ein laufendes Verfahren ist, möchte ich im Moment keine weiteren Angaben dazu machen, sondern erst, nachdem das Urteil des Verbandssportgerichts vorliegt. Ich hoffe natürlich, dass das Spiel wieder für uns gewertet wird“, sagt Behrens.

Sollte der Einspruch Erfolg haben und die Mannschaft von Trainer Nils Muche das Spiel gegen Fredenbeck II gewinnen, würde der TuS Rotenburg auf einmal wieder beste Aussichten auf Platz zwei haben.

Doch das ist alles im Moment noch Zukunftsmusik. Erst einmal ist wichtig, dass Rotenburg gegen den VfL Fredenbeck II eine gute Leistung auf das Spielfeld bringt. Beide Mannschaften haben einiges gut zu machen. Die Wümme-Crew verlor zuletzt nach einer schwachen Leistung beim ATSV Habenhausen II mit 26:34, der VfL Fredenbeck II zu Hause gegen den Tabellenelften HSG Nordhorn II mit 30:31.

„Wir werden nur bestehen können, wenn wir wieder so agieren wie gegen den TV Langen oder bei der HSG Bützfleth. Ziel ist es, wieder als Mannschaft zu funktionieren. Alle müssen in die gleiche Richtung ziehen. Wenn uns das gelingt, hat es jede Mannschaft schwer, gegen uns zu gewinnen“, glaubt Nils Muche, der während der Woche, wie auch einige Spieler, gesundheitlich angeschlagen war.

Muche hofft, dass bis heute wieder alle Akteure fit sind, um bei diesem „Knaller“ dabei zu sein. „Wir setzen auch auf unsere Fans und hoffen, dass sie wieder unser achter Mann sind und uns lautstark unterstützen“, betont Co-Trainer Maik Hoops.

jho

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Kelm zu oft im Stich gelassen

Kelm zu oft im Stich gelassen

Der Meister der Körperbeherrschung

Der Meister der Körperbeherrschung

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

Kommentare