Seit vier Jahren betreut der Fußballtrainer den MTV Jeddingen

Nach dem Double peilt Olomu die Oberliga an

+
Oluwolé Olomu will mit Jeddingen aufsteigen.

Jeddingen - Vincent Wuttke. Oluwolé Olomu verfolgt die Spiele der Fußballerinnen des MTV Jeddingen immer mit Herz und Leidenschaft und ist gefühlt zwölfte Feldspieler. „Ich denke, es kommt daher, dass ich früher noch selber gespielt habe. Allerdings muss ich noch lernen, mich ab und zu auch mal zurückzunehmen“, erklärt Olomu.

Seine Art scheint dem Team zu helfen, denn seitdem Olomu vor vier Jahren den MTV Jeddingen übernahm, hat sich das Team enorm entwickelt und ist 2015 sogar zurück in die Landesliga gekehrt. Zudem gewann er mit der Elf auch den Bezirkspokal.

Doch nicht nur während der Spiele fühlt sich Olomu seinem Team gegenüber verbunden. „Die Mädels sind wie meine zweite Familie. Ich würde mein letztes Hemd für sie geben. Auch außerhalb des Fußballplatzes unternehmen wir viel gemeinsam.“

Da hilft es ihm auch, dass er mit seinen 33 Jahren noch ein junger Trainer ist. „Ich denke, dass ich die Mädels so besser verstehen kann als ein älterer Trainer“, sagt Olomu. Dabei musste er in den vergangenen Jahren aber auch lernen, wie er mit seinen Spielerinnen umzugehen hat. Schließlich hatte er vorher noch keine Frauenmannschaft trainiert, auch eine Trainerlizenz besitzt er nicht. „Ich musste erst herausfinden, wie die Frauen ticken. Schließlich nehmen sie Worte anders auf als Männer und ich musste lernen, die richtigen Worte zu finden.“

Doch mittlerweile hat sich Olomu richtig gut eingelebt und setzt bei seiner Mannschaftsführung auf seine Erfolgsmischung: „Ich versuche immer, Anstrengung und Kraftaufwand mit viel Spaß zu paaren.“ Und da er als ehemaliger Landesligaspieler und junger Trainer noch immer fit ist, macht er auch alle Übungen im Training mit. „Das tut mir einfach gut, wenn ich mitspielen kann. Zudem macht es mir sehr viel Spaß.“

Und Pläne für das anstehende Jahr hat Olomu auch schon, er möchte endlich seine C-Lizenz machen. „Schließlich braucht man sie ab der Oberliga“, schmunzelt er. Denn eines steht für Olomu fest: „Unser Weg ist in der Landesliga noch nicht zu Ende.“

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kommentare