Play-Offs: Hurricanes vor schwerer Auswärtshürde / „Wir können Chemnitz schlagen“

Schwarzer soll gegenhalten

Volle Konzentration und Treffsicherheit sind bei den ChemCats Chemnitz gefordert: Das gilt nicht nur für Carey Schwarzer.

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (lka) · Jetzt wird es ernst für die Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes. Am Sonntag um 15 Uhr steigt das erste Play-Off-Halbfinalspiel in der 2. Bundesliga bei den ChemCats Chemnitz in der Richard-Hartmann-Halle. Allein das Erreichen dieser Serie ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte der Hurricanes.

Entsprechend akribisch bereitet Coach Roland Senger seine Mannschaft auf das erste Aufeinandertreffen in dieser „Best-of-three“ vor. „Das Training ist in den letzten Wochen ganz normal weitergelaufen, aber seit Montag gehen wir nun ganz speziell auf den Gegner ein“, erklärt Senger. „Wir haben uns Videomaterial besorgt, um die Stärken und Schwächen der einzelnen Spielerinnen und des Mannschaftsspiels zu analysieren.“

Je näher die Begegnung rückt, desto größer sind auch Anspannung und Aufregung, hat Senger festgestellt: „Man sieht in den Augen der Mädels aber auch die Motivation und den unbedingten Willen, für den ganz großen Erfolg alles zu geben.“

Dass Chemnitz zu schlagen ist, haben die Hurricanes während der Saison bereits bewiesen: Den ersten Vergleich gewann das Team in eigener Halle mit 86:85, im Rückspiel setzte es dann allerdings eine deutliche 41:90-Packung. „Da haben wir aber auch unter unseren Möglichkeiten gespielt“, relativiert Senger. „Wir können Chemnitz schlagen, auch wenn wir der Außenseiter sind. Der Druck lastet auf Chemnitz, die wollen aufsteigen.“

Besonders wichtig wird der Einsatz von Carey Schwarzer sein, die sich schon jetzt auf vermehrte Spielzeiten freuen darf. „Die Gastgeber sind uns körperlich überlegen, da muss Carey dagegenhalten“, fordert Senger. Verzichten muss der Trainer nur auf Samantha Ochs, die mit einem Muskelfaserriss in der Wade noch mindestens zwei Wochen fehlen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Boczek und Frenz kämpfen sich durch

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Beim Scheeßeler Crosslauf siegt Sebastian Bruns auf der Langstrecke

Sievers & Co. als Spielverderber

Sievers & Co. als Spielverderber

Kommentare