Trainer Schwarz lobt seine Elf

MTV Jeddingen trägt Sieg beim „Onassis Cup“ davon

Jeddingen war etwas bissiger. Tobias Helmke (l.) ist vor Eugen Maier am Ball. - Foto: Woelki
+
Jeddingen war etwas bissiger. Tobias Helmke (l.) ist vor Eugen Maier am Ball.

Wittorf - Der MTV Jeddingen ist vor dem Start in die Saison der 1. Fußball-Kreisklasse Süd schon auf einem guten Weg. Die Mannschaft von Trainer Markus Schwarz bezwang im Finale des Wittorfer Vorbereitungsturniers „Onassis Cup“ im Endspiel den Klassenpartner SV Schwitschen mit 3:1 (2:0). Dabei musste der Sieger in der Vorrunde noch um den Final-Einzug bangen. Der SSV Wittorf bezwang am letzten Spieltag den FC Walsede II mit 5:0. Ein Treffer mehr hätte Punkt- und Torgleichheit mit Jeddingen bedeutet.

MTV Jeddingen - SV Schwitschen 3:1 (2:0). Jeddingens Spieler standen zum sechsten Mal in der Woche auf dem Platz. Neben drei Übungseinheiten absolvierte das Team auch drei Partien in Wittorf. Christian Gorzynski (13.) und Lennard Haffke (38.) schossen vor der Pause die Tore. 

Nach dem Seitenwechsel verkürzte Eugen Maier (64.). Jeddingens Lyase Yahyaoui (69.) sicherte die Titelverteidigung und den Gewinn einer Weihnachtsfeier beim Hauptsponsor. „Wir hatten einen Altersdurchschnitt von 21 Jahren. Wir haben ein tolles Spiel abgeliefert“, lobte Schwarz.

SSV Wittorf - VfL Visselhövede 0:5 (0:2). Der Kreisligist VfL Visselhövede war der große Favorit bei dem Turnier. Es reichte aber nur zum Spiel um den dritten Platz. Dort gelang Neuzugang Drilon Demaku – kam vom TSV Ottersberg – ein Doppelpack (46./50.). Auch Marcel Fischer setzte in der Offensive viele Akzente. Der Visselhöveder erzielte gleich drei Tore (6./40./53.). „Vissels“ Eike Beneke sah nach einer Notbremse Rot (61.).

Wittorf schlägt Walsede

SSV Wittorf - FC Walsede II 5:0 (3:0). Ingo Hörmann (1.), Pascal Prange (10./40.), Pascal Brumpreiksz (24.) und Cedric Tamke waren im letzten Gruppenspiel für die Gastgeber erfolgreich.

VfL Visselhövede - SV Schwitschen 0:1 (0:0). Kurz vor dem Ende der letzten Vorrunden-Partie sorgte Dennis Maier für die Überraschung. Er erlief einen Querpass der Visselhöveder Abwehr vor dem eigenen Strafraum. - vw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen

Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen

Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen
Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“

Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“

Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“
Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf
Der Trainingsweltmeister Wilhelm Duden wird 75

Der Trainingsweltmeister Wilhelm Duden wird 75

Der Trainingsweltmeister Wilhelm Duden wird 75

Kommentare