Heimspiel gegen Worpswede stark gefährdet / Lehmann baut sein Team um

Schneeschimmel und Frost – Gift für den RSV

Die „Hinterlassenschaft“ des strengen Winters: Schneeschimmel hat sich auf den Plätzen ausgebreitet.

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (maf) · Wenn der Schnee geschmolzen ist, offenbaren sich die Hinterlassenschaften des harten Winters. Statt des kräftigen Grüns kommen große graue Flächen auf den Rasenplätzen im Rotenburger Ahe-Stadion zum Vorschein – Schneeschimmel, eine Pilzinfektion, die neben dem Frost im Boden dafür verantwortlich ist, dass die Heimpartie in der Fußball-Bezirksoberliga zwischen dem Rotenburger SV und dem FC Worpswede (morgen, 15 Uhr) stark gefährdet ist.

Acht Wochen Schnee auf dem Rasen waren der beste Nährboden für den Schneeschimmel. „Das ist eine normale Sache, die Flächen sehen im gesamten Kreis so aus“, weiß Platzwart Thomas Wölfer. Eine Behandlung der Rasenfäule ist bei Frost nicht möglich, genauso wenig lassen sich die Plätze derzeit walzen, da sich der Schneeschimmel sonst weiter verbreiten kann. „Für mich ist der März fast schon gestrichen. Wir tun den Plätzen keinen Gefallen“, betont Wölfer, der aber bis Sonntagmorgen mit einer Sperrung oder Freigabe des Ahe-Stadions warten möchte.

RSV-Trainer Detlef Lehmann hat schon einmal vorgesorgt und ein Teststpiel beim Kreisligisten TuS Bothel ins Auge gefasst.

Freilich würde er schon gerne gegen Worpswede spielen. „Wir sind alle heiß darauf, auch meine Neuzugänge sind fit. Wir sind physisch in einem guten Bereich, was noch fehlt, ist das Spielerische“, sagt der Coach, der in der Winterpause sein Spielsystem geändert hat. Künftig agiert der RSV wieder mit Viererkette und einer 4-4-2-Taktik. Die Innenverteidgung sollen Nils Pohlner und Norman Heinemann bilden, auf den Außen rangeln Sebastian Harth und Oliver Dittmer um die rechte Seite, während Andy Kiel derzeit auf der linken Bahn gesetzt ist.

Besonders freut sich Lehmann übrigens über die Entwicklung des Langzeitverletzten Tobias Kirschke (Patellasehnenprobleme): „Er hat sich von seiner allerbesten Seite gezeigt. Das ist bemerkenswert nach einer so langen Pause.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Meistgelesene Artikel

Linke und Lauridsen leiten zum Sieg

Linke und Lauridsen leiten zum Sieg

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

„Qualität für die Bezirksliga ist da“

Kelms „Sahnetag“

Kelms „Sahnetag“

Lenn-Mika Reiter rettet TV Sottrum einen Punkt

Lenn-Mika Reiter rettet TV Sottrum einen Punkt

Kommentare