Scheeßels A-Jugend beendet nach 39:25 die Oberliga-Vorrunde als Sechster

Nowosadtko zeigt Spielwitz

+
Jan Nowosadtko (am Ball) behält trotz zahlreicher Hände den Durchblick.

Scheeßel - Im abschließenden Vorrundenspiel der Handball-Oberliga feierte die männliche A-Jugend des TV Scheeßel noch einmal einen deutlichen Heimerfolg. Die SG Luhdorf/Scharmbeck wurde mit 39:25 (20:11) geschlagen. Ab dem 9. Januar spielt der TV Scheeßel nun in der Verbandsliga Nord weiter um Punkte und trifft dort unter anderem auf die HSG Nordhorn, die SG Achim/Baden und den MTV Aurich.

„Wir wollten zum Abschluss der Vorrunde unseren Zuschauern noch einmal ein gutes Spiel bieten. Das ist der Mannschaft gelungen“, freute sich Scheeßels Trainer Frank Höger. Von Beginn an dominierte sein Team gegen den Tabellensiebten und ging mit 10:6 in Führung. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung durch variantenreiches Spiel über alle Positionen bis auf 20:11 ausgebaut. Besonders der fünffache Torschütze Wonchalerm Honghom und der schnelle Jan Nowosadtko, der trotz körperlicher Unterlegenheit wieder einmal durch seinen Spielwitz glänzte, ragten aus einer geschlossen starken Scheeßeler Mannschaft heraus.

Im zweiten Abschnitt machten die Gastgeber weiter richtig Dampf und ließen die SG Luhdorf/Scharmbeck nie zur Entfaltung kommen. Folge davon war, dass der Vorsprung auf 25:14 und 32:17 ausgebaut wurde. Frank Höger konnte es sich in der zweiten Halbzeit erlauben, allen Akteuren ausreichend Spielanteile zu geben. Am Ende hieß es 39:25 für den TV Scheeßel, der die Vorrunde mit 6:10 Zählern punktgleich mit dem HSV Warburg/Lelm auf dem sechsten Platz beendete.

jho

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Kelm zu oft im Stich gelassen

Kelm zu oft im Stich gelassen

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

An Neuzugang Fründ liegt es nicht

Der Meister der Körperbeherrschung

Der Meister der Körperbeherrschung

Kommentare